GLORY AMSTERDAM sicher am Kai in Wilhelmshaven

Der Schleppverband vom Bord der MELLUM aus gesehen.
Foto: Havariekommando

Havariekommando beendet Gesamteinsatzleitung
Gegen 19:30 Uhr hat die GLORY AMSTERDAM sicher im Hafen Wilhelmshaven festgemacht.
Die Schleppreise mit den drei Schleppern JADE, BUGSIER 11 und MULTRATUG 4 vom Havarieort in den Hafen verlief ohne Zwischenfälle. Nach aktuellen Erkenntnissen weist das Schiff bis auf einen Defekt an der Ruderanlage keine strukturellen Schäden auf. Nun muss die GLORY AMSTERDAM besichtigt werden.
Während des gesamten Berge- und Schleppvorgangs konnte kein Schadstoffaustrittfestgestellt werden. Das Mehrzweckschiff MELLUM und das Polizeiküstenboot W3 haben den Schleppverband nach Wilhelmshaven begleitet.
Seit 19:45 Uhr hat das Havariekommando seinen fünftägigen Einsatz beendet. Am Einsatz beteiligt waren elf Schiffe, drei Hubschrauber mit mehreren Flügen, das Ölüberwachungsflugzeug des Havariekommandos mit Kontrollflügen, das Bergungsteam von SMIT Salvage, zwei Boardingteams* und das Offshore-NotfallReaktionsteam
(ONRT)** aus Cuxhaven.

* Ein Boardingteam besteht in der Regel aus vier Seeleuten, die speziell für den Einsatz auf manövrierunfähigen und verlassenen Schiffen ausgebildet sind.

**Ein ONRT ist ein sechsköpfiges Team mit einem Notarzt, einem Einsatzleiter und vier Rettungsassistenten, die gleichzeitig ausgebildet sind für die spezielle Rettung aus Höhen und Tiefen auf See.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

14 − acht =