Nächster Bauabschnitt an der K14 startet voraussichtlich im nächsten Frühjahr

(v .l.) Axel Borcherding (Landesstraßenbaubehörde, Aurich), Christa Hinrichs (Landkreis), Frank Buchholz (Leiter Landesbehörde), den Wittmunder Bürgermeister Rolf Claußen, Landrat Holger Heymann, Olaf Wagner (Landesbehörde) sowie den stellvertretenden Landrat Heiko Willms (Esens).
Foto: Ralf Klöker, Pressestelle Landkreis Wittmund

Mit dem obligatorischen Durchschneiden des Absperrbandes hat Landrat Holger Heymann heute (20.7.21) den bereits Ende des Jahres 2019 fertig gestellten ersten Radwege-Neubauabschnitt an der Kreisstraße 14 bei Altfunnixsiel offiziell eingeweiht. Wegen der Corona-Pandemie konnte der offizielle Akt bisher nicht durchgeführt werden und ist somit jetzt im kleinen Kreis geladener Gäste nachgeholt worden. Dabei waren auch der Wittmunder Bürgermeister Rolf Claußen und Frank Buchholz, der Leiter des Niedersächsischen Landesbetriebs für Straßenbau und Verkehr in Aurich sowie der stellvertretende Landrat Heiko Willms (Esens).

Der weitere Ausbau, die Weiterführung des Radweges mit dem nächsten Bauabschnitt Richtung Werdumer Altendeich, ist mit dem Baustart des nächsten Teilstücks im kommenden Frühjahr vorgesehen, so die Planung der aufwändigen Gesamtmaßnahme.

Das fertig gestellte Teilstück zwischen Schwarzehörn (nahe Einmündung K12-Waterstraat) und Altfunnixsiel (westlich Harlebrücke) ist in Asphaltbauweise auf einer Länge von 1,742 Kilometern und auf einer Breite von durchgehend zwei Metern fertig gestellt worden. Der Verkehr ist schon länger freigegeben. Die Gesamtkosten inklusive Grunderwerb für diesen Bauabschnitt liegen bei 963.000 Euro, von denen der Landkreis rund 300.000 Euro aus Eigenmitteln aus dem Kreishaushalt aufbringen musste. 577.800 Euro flossen aus Landesmitteln (GVFG-Mittel/ Finanzhilfen zur Verbesserung der Verkehrsverhältnisse der Gemeinden) sowie 85.200 Euro aus dem Radwegetopf des Bundesumweltministeriums (Mittel aus der Klimaschutzinitiative zur Verbesserung der Radwegeinfrastruktur). Ausführende Firma war die Baufirma Jansen, Aschendorf (Emsland).

Die Länge des Radwegenetzes an Kreisstraßen beträgt jetzt genau 106,617 Kilometer. Bei einer Gesamtlänge aller Kreisstraßen im Landkreis Wittmund von genau 171,469 Kilometern sind somit 62 Prozent aller Wittmunder Kreisstraßen mit Radwegen versehen – Tendenz weiter steigend.

Im Zuge der weiteren Baumaßnahmen ist in Zukunft auch die Verlegung der Harlebrücke (Jahr 2023/24) geplant. Insgesamt verteilt sich der Radwege-Neubau allerdings wegen der Verlegung zweier Brücken (über das Altharlinger Sieltief und die Harle) auf einen Zeitraum von etwa fünf Jahren. Während dieser Bauarbeiten müssen Verkehrsteilnehmer auf dem gesamten Streckenabschnitt (Länge: ca. 3,3 Kilometer) zwischen der Einmündung der K13 vor Werdum und Altfunnixsiel immer wieder mit Einschränkungen rechnen. Denn auch alte Straßenteile werden dort zurückgebaut und neue Brückenzuwegungen und –anschlüsse müssen im Zuge der Arbeiten realisiert werden. Mehr als drei Millionen Euro wird die Maßnahme insgesamt kosten. Das Geld steht dafür seit 2018 in den jeweiligen Etats des Kreises und in der mittelfristigen Finanzplanung bereit.

Zum weiteren Hintergrund:

Der Kreisausschuss hatte am 10.09.2002 die Prioritätenliste Radwegebaumaßnahmen beschlossen. Von der Prioritätenliste wurden in den letzten Jahren folgende Radwegebaumaßnahmen fertiggestellt:

  1. K 6 – Blomberg-Kreisgrenze (2008)
  2. K 14 – Groß Margens- Werdumer Altendeich (2009)
  3. K 28 – Ardorf-Collrunge – Kreisgrenze Aurich (2014)
  4. K 21 – Eggelingen – Kreisgrenze Friesland (2015)
  5. K 41 – Leerhafe-Müggenkrug (2018)
  6. K 50 – Wiesedermeer – Upschört (2018)
  7. Der Bau des Radweges an der K 14 zwischen Altfunnixsiel und Werdum steht als siebte Maßnahme in der Prioritätenliste. Der 1. Bauabschnitt wird heute eingeweiht.
  8. K 16 – Poggenkrug – Burhafe; für diese Baumaßnahme wurde am 19.07.2021 der Bauauftrag an die Firma Strabag vergeben. Als Baubeginn ist der Herbst 2021 geplant. Als Bauzeitraum wird von Herbst 2021 bis Mitte 2022 gerechnet.
  9. K 54 – Dunum – Burhafe; das Planfeststellungsverfahren wird zurzeit vorbereitet und soll ab September 2021 durchgeführt werden.
  10. K 38 – Bentstreek – Kreisgrenze Aurich; das Planfeststellungsverfahren wird vorbereitet und wird voraussichtlich ab dem Frühjahr 2022 durchgeführt.

Noch nicht projektiert:

  1. K 49 – Collrunge – Müggenkrug)
  2. K 38 (Bentstreek – Kreisgrenze FrieslandK 41 (Müggenkrug – Wiesedermeer)
  3. K 44 (Holtgast-Utgast)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

sieben + 11 =