Kinderspass vom Museumshafen bis zum Strand

Starker Besucherandrang schon kurz nach Eröffnung

Käptn Klass (Wolfgang Rieck)
Foto: G. Ziemann

GZI / An zahlreichen Ständen wurde für Kinder einiges geboten.

Die Veranstaltung, von der Nordseebad Carolinensiel-Harlesiel GmbH, der Kirchengemeinde Carolinensiel, dem Nationalpark-Haus Carolinensiel und dem Deutschen Sielhafenmuseum ausgerichtet fand bei idealem Wetter regen Zuspruch.

An allen drei Häusern von Sielhafenmuseum wurden Spiel-, Bastel- und Mitmachangebote vorgestellt. So konnten die Kleinen Fliesen bemalen, oder einer „Spinnerin“ bei der Arbeit mit der Wolle zusehen.

An der „Alten Pastorei“ wurde kräftig gewerkelt. Hier wurden kleine Boote zusammengesetzt. Das Klopfen der Hämmer konnte man bis in den Hafen hinein hören. Direkt von dem Haus lag das Schiff des Sielhafenmuseums, die Gebrüder AZ5. Hier konnten sich die kleinen Seemänner in Knotenkunde unterrichten lassen.
Am späterem Nachmittag lud dann wieder Herbert Marx zum Klabautermann Geschichten „unter Deck“ ein.

Etwas mehr künstlerisch ging es rund um das Kinderspiel-Haus zu. Das Team von der Nordseebad GmbH lud zum T-Shirt malen ein.

Die Abschlußveranstaltung fand auf dem Hof des Gemeindehauses statt.  Das große Familienkonzert „Die Maus im Fernrohr“ von und mit Wolfgang Rieck zog Kinder wie Eltern in Ihren Bann. Mit Geschichten und Liedern klang ein schöner Kindertag in Carolinensiel aus.

Pastorin Arnhild Bösemann lud zur Abschlußveranstaltung ein
Foto: G. Ziemann
HansHajo Janssen und Lotta, die ihr freiwilliges ökologisches Jahr beim DSHM macht beim Drehen von Seilen
Foto: G. Ziemann
Foto: G. Ziemann
Foto: G. Ziemann
Foto: G. Ziemann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

20 − 12 =