Reges Treiben am kommenden Wochenende in Clinsiel

Das 49. Straßenfest startet durch

Vl / Marktleiter Simon Lübben, Peter Schneider 1. Vorsitzender Gewerbeverein, Schirmherr Carl Scheidemann, Trödelmarkt-Leiter Helmut Siebe, Marketingleiter Marcus Harazim präsentieren stolz die Plakate im Museumshafen.
Foto: G. Ziemann

Von Freitag bis Sonntag wird in den Straßen von Carolinensiel wieder einiges geboten.

Marktleiter Simon Lübben, sowie das Orga-Team stellten jetzt die Programmpunkte für das Wochenende vor.

„Es wird immer schwieriger ein solches Volksfest auszurichten. Die Kosten, auch durch zunehmende Auflagen der Behörden, machen es nicht einfach.“ So Simon Lübben. Sehr erfreut zeigte sich Lübben jedoch das in diesem Jahr zwei neue Sponsoren gefunden werden können.  Die Jever Brauerei und der Edeka-Markt Scheidemann. Hier konnte Carl Scheidemann sogar als Schirmherr für das Wochenende verpflichtet werden.
Er ist Kaufmann in vierter Generation. Seine Familie hatte 1921 in dem heutigen Museumshafen in Carolinensiel mit einem Gemischtwarenladen angefangen.

Ortsvorsteher Eike Cornelius ist noch Schirmherr der Veranstaltung und wird dieses Amt am Freitag bei der Eröffnungsveranstaltung an Carl Scheidemann übergeben.

Zur Eröffnung um 18 Uhr auf der Bühne im Museumshafen geht es wieder mit dem Fassbieranstich und der Musikband „Fetzen Company“ los.

Das Straßenfest in Carolinensiel wird in diesem Jahr zum 49. Mal ausgetragen. „Das wird aber auch die letzte Veranstaltung des Gewerbeverein Carolinensiel sein. Das 50. Straßenfest im kommenden Jahr wird dann von dem „Cliner Wind e.V.“ durchgeführt. Der Gewerbeverein und der Bade- und Verkehrsverein fusionieren zum Jahresende und finden sich gemeinschaftlich in dem „Cliner Wind e.V.“ wieder.“, so Simon Lübben.

Zwei Bühnen laden am Wochenende mit viel Programm ein. Die Hauptbühne im Museumshafen und bei Autohaus Graalmann eine weitere Bühne.

Ab 10,30 Uhr geht auf der Hauptbühne mit DJ Carsten Holzke los. Um 11 uhr kommt der Spielmannszug Carolinensiel.

Am Samstag beginnt um 12 Uhr Veranstaltungsreihe am Edeka-Markt mit einer neuen Band, die Trommlergruppe „Groove Onkels“. „Die Gruppe macht Musik nur mit Mülltonnen. Ich habe diese auf einer Veranstaltung gesehen und dachte sofort an das Straßenfest.“, so Carl Scheidemann. „Das ist mein Einstiegsgeschenk.
Der zweite Auftritt der Band wird dann um 13,30 Uhr auf der Hauptbühne sein.

Bei Auto Graalmann ist ab 11 Uhr Kinderschminken angesagt, sowie ab 12 Spanferkel Braten.

Ab 14 Uhr wird der Spielmannszug Wittmund auftreten. Um 15 Uhr wird es sportlich. Duie Jiu – Jitsu Samurai zeigen ihr Können.
Der lange Samstag- Abend startet um 18,30 Uhr bei Auto Graalmann mit der Musikband „Ballshaker“. Um 19,30 Uhr ist dann  die Musikband „SIXPACK“ auf der Hauptbühne im Einsatz. Im vergangenen Jahr war die Gruppe ein Garant für Stimmung im Museumshafen.

Ab 22,30 Uhr heißt es dann wieder: „Hafen in Flammen“. Der Feuerweker Ralf Fermy verspricht wieder eine Komposition aus Licht, Feuer und Musik. Die Hafenseite West wird dann zur „Feuerbühne“. Unendliche Fackeln und Leuchtkörper sorgen passend zur Musik mit dem Museumshafen für ein einmaliges Erlebnis.

Maritim geht es am Sonntag weiter. Um 11 Uhr lockt der Shanty Chor Carolinensiel in den Hafen. Ab 14 Uhr ist der Musiker „Pianoman“ auf der Hauptbühne zu Gast. Mit seinem Elektronik-Flügel ist er zum ersten Mal in Carolinensiel dabei.

Den Abschluss des Straßenfestes macht traditionell die Hafenstaffel. In diesem Jahr wir diese zum 70. Male ausgetragen.

Am Samstag und Sonntag ist die „Neue Straße“ wieder Ziel aller Trödelmarkt-Freunde. Zahlreiche Verkaufsstände, die schon teilweise seit Jahren gerne nach Carolinensiel kommen, bieten hier Allerlei zum Verkauf an.

Im letztem Jahr war die Dorfgemeinschaft Berdum zum ersten Male mit einem Bierstand bei dem Straßenfest dabei. Diese Jahr bringt sie nicht nur den Bierstand mit, sondern auch ein altes ostfriesisches Spiel, die Klüterbahn.

Das so ein Straßenfest nicht ohne Straßensperrungen auskommt wir jeder verstehen.

Ab Freitag, 12:00 Uhr, werden die Bahnhofstraße von der Einmündung Kirchstraße bis zur Kreuzung Gerhard- Tjarks- Straße sowie die Neue Straße für den Durchgangsverkehr gesperrt. Für den nötigsten Anliegerverkehr im Bereich Bahnhofstraße besteht für diese Zeit eine Einbahnstraßen-Regelung, es kann nur von der Wittmunder Straße aus eingefahren werden, die Neue Straße ist von der Gerhard-Tjarks-Straße aus zu erreichen. Die Einfahrt in den Hafenbereich ist bereits ab Mittwoch, 31.07. nur eingeschränkt möglich.
Die Sperrung bleibt bestehen bis Sonntag, 22:00 Uhr.

Der TSV Jahn weist darauf hin, das während der Hafenstaffel und dem darin enthaltenem Radrennen es zu weiteren kurzzeitigen Sperrungen kommen wird.

Der Schulhof der Marie Ulfers Schule steht wieder als Parkfläche zur Verfügung. Und, so es die Witterung zulässt, ein weiterer Parkplatz auf der Wiese am Ortsausgang Carolinensiel in Richtung Jever.

Sicherheit wird Gross geschrieben

Erstmalig wird am Freitag und Samstag auf dem Festgelände ein Sicherheitsdienst eingesetzt. „Außerdem haben wir für die gesamte Organisation rund um das Thema Sicherheit, Fluchtwege eine Spezialfirma verpflichtet, die sich das Wochenende und schon im Vorfeld dafür einsetzt.“, so Simon Lübben.

Am Freitag und Samstag wird das DRK im Feuerwehrheim eine komplette Unfallhilfsstation einrichten. Am Sonntag wird dann das Jugendwerk Wittmund den Sanitätsdienst übernehmen.

„Das Straßenfest erweist sich immer mehr zu einem Zuschauermagnet. In Carolinensiel, auf dem Campingplatz und auch auf dem Wohnmobilplatz sind keine Zimmer, bzw. Plätze mehr buchbar.“ so Marketingleiter Marcus Harazim.

Immer öfters kommen Besucher gezielt zu diesem Wochenende nach Carolinensiel.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

sechzehn − fünf =