Impfungen in Esens werden weiter gut angenommen

Siemtje Möller mit ärztl. Leiter Georg Staudacher, Orga-Leiter Uwe Telle und Landrat Holger Heymann (im Hintergrund von links) als Zeugen der Impfung einer Mitarbeiterin des DRK-KV Wittmund.
Foto: Ralf Klöker

Die Impfungen im Esenser Impfzentrum der Kreisverwaltung werden weiterhin gut angenommen, so die Wittmunder Behörde. Über alle Impfstoffe hinweg werden 95 Prozent der vom Land vergebenen Impftermine von den Impflingen auch wirklich wahrgenommen. Das teilt die Kreisverwaltung mit und spricht von einer aus ihrer Sicht sehr zufrieden stellenden Quote. Sofern es dazu kommt, dass dann Impfdosen für (aus unterschiedlichen Gründen) abgesagte Impfungen noch am selben Tag verimpft werden müssen, greift das Impfzentrum auf die bestehende Warteliste des Landes zurück. Dort sind alle diejenigen Personen aufgelistet und berechtigt, die sich beim Land über die niedersächsische Impf-Hotline zur Impfung angemeldet haben. Auch das klappe bisher sehr gut, so die Informationen aus dem Impfzentrum.

Das Impfzentrum bittet an dieser Stelle noch einmal alle Besucher, pünktlich zu den Terminen zu erscheinen, um so einen reibungslosen und möglichst flüssigen Ablauf des Impfvorgangs zu gewährleisten. Die Terminvergabe erfolgt so, dass lange Wartefristen vermieden werden und die Kapazitäten im Impfzentrum zwischen 8 Uhr morgens und 18 Uhr abends gleichmäßig ausgelastet sind. Der Landkreis Wittmund ist inzwischen vom Land Niedersachsen beauftragt, das Impfzentrum zunächst bis Ende September des laufenden Jahres zu betreiben.

Noch nicht endgültig geregelt ist die Zweitimpfung Erstgeimpfter unter 61 Jahren, die bereits mit AstraZeneca geimpft worden sind. Hier wartet der Landkreis noch auf eindeutige Informationen seitens des Landes Niedersachsen. Derzeit fährt das Impfzentrum in einem Drei-Schicht-System auf zwei ausgelasteten Impfstraßen, um den vom Land zugeteilten Impfstoff fristgemäß zu verimpfen. Inzwischen sind die Kitas, Grundschulen und Förderschulen im Kreisgebiet mit der Erstimpfung durch, informiert der Landkreis. Stand Sonnabend (10. April 2021) erhielten bisher in unserem Impfzentrum 7678 Personen eine Erstimpfung. 3669 Personen haben auch schon die zweite Impfung erhalten. Zusätzlich zu diesen Personen werden seit dem 07.04.2021 auch Impfungen in vielen hiesigen Arztpraxen vorgenommen.

Sowohl Online unter www.impfportal-niedersachsen.de als auch telefonisch unter der Nummer 0800 99 88 665 werden Termine für Esens vergeben.

Weiterer Hinweis: Personen, die sich auf der Warteliste des Landes befinden, werden automatisch vom Land Niedersachsen den frei Terminen im Impfzentrum zugeordnet und müssen nicht erneut einen Termin buchen.

In Vorbereitung auf ihren Impftermin können sich alle Impfkandidaten unter https://corona.landkreis-wittmund.de/Impfzentrum/ bereits vorab die benötigten Formulare herunterladen, ausfüllen und ausgedruckt mit zum Impfzentrum bringen. Auch die passenden Info-Blätter sind in leichter Sprache dort abrufbar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

4 × eins =