Eine „echte“ Clinsielerin

Unser Foto zeigt Nils Janssen mit Gesa, Lena mit Theo, sowie Ida und Oke im heimischen Wohnzimmer.
Foto: © G. Ziemann

Clinsiel ist um eine neue Erdenbürgerin reicher.  Das ist an für sich nichts besonderes, kommt öfters vor.
Aber mit Gesa Nelly Janssen ist seit vielen, vielen Jahren eine „echte“ Clinsielerin dazugekommen.
In einer Hausgeburt brachte Lena Janssen am frühen Sonntag vor einer Woche ihr viertes Kind in Carolinensiel zur Welt.
Die leitende Hebamme Renate Müller aus Wilhelmshaven und Hebamme Sabine Tappehorn-Deibert wurden in der Nacht zum 14. Juni nach Carolinensiel gerufen.
Um 6,30 Uhr meldete sich Gesa Nelly im Wohnzimmer zum ersten Male zu Wort.  56 cm und 4300 Gramm meldet der stolze Vater Nils Janssen, den viele als Schwimmmeister von der Cliner Quelle her kennen.  „Als ich Gesa jetzt angemeldet habe blickte man erstaunt auf den Geburtsort. Eine Hausgeburt hatten wir hier im Kreis in diesem Jahr noch nicht.“ berichtet der Vater.

Gesa Nelly ist übrigens die Urenkelin des in Carolinensiel bekannten „Hans Bank“ († 2016) mit seinem Buch (Geschichten aus vergangenen Tagen) und Aufzeichnungen war unter anderem auch durch den Shantychor bekannt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

4 × 2 =