Aktion Geisternetze erfolgreich abgeschlossen

Dirk Kremers von Gost Driving Germany
Foto: G. Ziemann

Am Samstag berichteten die “Macher” von der Aktion Geisternetze über die abgeschlossene Aktion.
An fünf Tagen ging die Mannschaft von “Gost Diving Germany” mit einer Mannschaft von fünfzehn Tauchern vor Spiekeroog auf die Suche nach verlorenen Fischernetzen.
Timo Vierow (Tauchversicherung) der die Aktion mit den Partnern von Besser grün, vertreten durch die NV-Versicherung Neuharlingersiel, gestartet hat berichtete im Wattkieker in Harlesiel über die Erfolge.
Es bedurfte einer großen Vorbereitung bei der der “Besser grün Marktplatz”, – 50 cm bei der seit diesem Jahr auch die Nordseeheilbad Carolinensiel-Harlesiel auch Mitglied ist, die Aktion unterstützte.

Organisator Timo Vierow von Tauchversicherung
Foto: G. Ziemann

Insgesamt gelang es den Tauchern über 500 Kilo Netze an Bord zu nehmen und so die Fallen für die Fische und Kleintiere zu eliminieren.
Dabei war die Bergungsaktion nicht ganz ungefährlich. Teilweise liegt die Sichtweite dort unter Wasser bei 20 – 50 Zentimeter.
Alle Taucher waren ehrenamtlich unterwegs. Die weiteste Anreise kam aus den Gebiet Basel.
Das Tauchgeschirr das die Taucher hier in der Nordsee mit auf dem Rücken trugen wiegt so ca. 50 Kilo. Dazu die Strömung. Da kann sich jeder vorstellen welche Schwerstarbeit die Taucher leisteten.
Das die Netze nicht nur zu Fallen für die Fische wurden, sondern sich auch im Laufe der Zeit zersetzen und als

Foto: G. Ziemann

Mikroplastik in unsere Nahrungskette kommen, konnte Dirk Kremers von “Gost Diving Germany” berichten.

Am Samstag konnte sich Umweltminister Olaf Lies, sowie Landrat Holger Heymann und MdB Anne Janssen vom Erfolg überzeugen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

1 × vier =