Vortragsreihe im Sielhafenmuseum startet wieder – nun vor der Alten Pastorei

Foto ©: DSHM

Am Freitag, 24. Juli um 19.00 Uhr, findet im Deutschen Sielhafenmuseum erstmals in diesem Jahr wieder ein Vortrag statt. Im Rahmen der Sonderausstellung „Die Harlebucht – Von Menschenhand gemachtes Land“ referiert der Kurator Peter Kremer über Küstenentwicklung und Deichbau im Harlingerland.

Wo heute das Sielhafenmuseum Carolinensiel seine Besucher empfängt, hätte man noch vor wenigen hundert Jahren kilometerweit vom Ufer entfernt im Watt gestanden. Denn hier erstreckte sich eine weite Wattenbucht, die mittlerweile gänzlich verschwunden ist. Ihr Verschwinden bzw. ihre Verwandlung in grünes Marschland geht auf ein sehr dynamisches Wechselspiel natürlicher Kräfte und menschlicher Eingriffe zurück. Heute betreibt man Landgewinn, um eine große und stabile Vorlandkante als passiven Küstenschutz zu schaffen und gleichzeitig Raum für Flora und Fauna zu bieten.

Die Vortragsreihe, die traditionell im Kapitänshaus stattfand, ist nun in ein Zelt vor die Alte Pastorei verlegt worden. Wenn die Wetterbedingungen es nicht zulassen, kann die Veranstaltung daher nicht stattfinden.

Karten zum Preis von 5 € sind im Vorverkauf in der Alten Pastorei zwischen 11 und 17 Uhr erhältlich, per Mail unter info@dshm.de oder telefonisch unter 04464-8693-0. Die Platzanzahl ist beschränkt. Getreu dem Motto „Ein Hafen voller Geschichten“ finden bis Jahresende an verschiedenen Freitagen Vorträge im Rahmen von „Freitags im Museum“ statt. Alle Termine unter www.dshm.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

15 + 8 =