Schuppen und Wohnhaus brannten

Carolinensiel – Schuppen und Wohnhaus brannten

Foto: G. Ziemann

In Carolinensiel hat am Montagabend ein Wohnhaus Feuer gefangen. Aus bislang ungeklärter Ursache geriet auf dem Grundstück eines Mehrparteienhauses in der Königsberger Straße zunächst ein Holzschuppen in Brand. Die Einsatzkräfte wurden um kurz vor 20 Uhr alarmiert. Das Feuer griff auf den Dachstuhl des anliegenden Wohnhauses an der Ecke Seeburger Weg über. Das Dach des Wohnhauses wurde durch das Feuer so stark beschädigt, dass es einstürzte. Der Brandort wurde weiträumig abgesperrt.

Durch den Einsatz zahlreicher Feuerwehrkräfte konnte verhindert werden, dass die Flammen auf umliegende Häuser übergriffen. Personen wurden nicht verletzt.

Der Schuppen wurde durch das Feuer vollständig zerstört und das brandbetroffene Haus ist vorerst nicht bewohnbar. Der entstandene Sachschaden liegt ersten Schätzungen zufolge im sechsstelligen Euro-Bereich.

Im Einsatz waren rund 85 Feuerwehrkräfte aus Carolinensiel, Wittmund, Berdum und Burhafe sowie der Rettungsdienst und Mitarbeiter des örtlichen Energieversorgers.

Der Brandort wurde beschlagnahmt. Die polizeilichen Ermittlungen zur Brandursache dauern an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

5 × 4 =