Neujahrsempfang 2020

Ehrenpreis geht an Gottfried Hillerns

Eike Cornelius hielt die Neujahrs-ansprache               Foto: G. Ziemann

Die Veranstaltergemeinschaft bestehend aus ClinerWind e.V, die Dorfgemeinschaft Carolinensiel und der TSV „Jahn“ Carolinensiel e.V. lud am Samstag, 25. Januar zum 2. Neujahrsempfang in die Cliner Quelle ein. Um ALLE kamen. Der Vorsitzende der Dorfgemeinschaft, Dennis Geerdes, konnte über 200 Besucher begrüßen.

Gottfried Hillerns führte in seiner bekannt locker, fröhlichen Art durch das Programm des Nachmittags. Der Spielmannszug des Schützenvereines machte den Anfang. Die 4. Klasse der Marie Ulfers Schule, unter der Leitung von Katrin Sasse hatte für die Veranstaltung ein kleines Stück einstudiert.  Mit viel Einsatz und tollem Mimenspiel trugen sie eine ganze Reihe von Sketchen vor.
Jan Peter Kuhn überbrachte die Grußworte der Kirchengemeinde.

4. Klasse der Marie Ulfers Schule      Foto: G. Ziemann

In seiner Neujahrsansprache ging Ortsvorsteher Eike Cornelius auf die Ereignisse des letzten Jahres ein. zuvor bedankte er sich jedoch bei den zahlreichen ehrenamtlichen Mitarbeitern in den unterschiedlichsten Vereinen und Organisationen.
Er hob die 32 Einsätze der Feuerwehr in dem Jahr 2019 hervor. Noch einmal betonte Eike das der Zusammenhalt in Clinsiel eins der wichtigsten Merkmale im Ort sind. NUR so konnten und können wir das erreichen was wir in dem letzten Jahr erreicht haben.
Um im Ort weiterhin etwas zu bewegen werden in 2020 über neun Millionen Euro investiert. Davon ca. drei Millionen in die Sanierung und Neugestaltung des Deutschen Sielhafenmuseums.
Wenn man  die Investitionskosten vom Hotelneubau, der im Herbst beginnt, hinzu nimmt sind es sogar über 30 Millionen Euro die in den Ort fließen.

Sammelten für die Instandhaltung des Museumshafens.  Foto: G. Ziemann

Ein großes „Dankeschön“ richtete er auch an Sibo Lübben, der im letztem Jahr nach 32 Jahren die Leitung der Dorfgemeinschaft in jüngere Hände übergeben hat.

Mit 1571 Einwohnern ist Carolinensiel das drittgrößte Dorf in der Gemeinde Wittmund. Wenn man die Geburten, Sterbefälle, Zu- und Abgänge berücksichtigt, dann ist die Einwohnerzahl um 8 Personen angestiegen.  Ziel wird es in den nächsten Jahren sein mehr Wohnraum für Dauermieter bereitzustellen. Auch muss jetzt dringend ein Verkehrskonzept für den Ort her.

Bürgermeister Rolf Claussen wurde von Gottfried Hillerns mit einen Sprichwörtern in Platt auf die Probe gestellt bevor er seine Grußworte überbringen konnte.
Michael Runck von den Friedeburger Jungs rundete mit zwei Auftritten das Programm des Nachmittags ab.

Sibo Lübben (r) ehrte Gottfried Hillerns   Foto: G. Ziemann

Höhepunkt war jedoch die Verleihung des Marie-Ulfers-Ehrenpreises.  Vollkommen überrascht wurde mit der Laudatio von Sibo Lübben Gottfried Hillerns. In einer geheimen Abstimmung wurde er zum Preisträger 2020 ernannt.  In seiner Rede ging Sibo auf die Laufbahn von Gottfried ein. Dieser bedankte sich recht herzlich, wies aber darauf hin das dies: „Bitte kein Preis für sein Lebenswerk sein soll. Ich bin doch gerade erstmal in der Mitte meines Schaffes angekommen.“
Mit lang anhaltendem Applaus wurde der Ehrenpreis übergeben.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

1 × eins =