Nationalparkhaus ermöglicht Wattwanderung

Mit dem Watt-Mobil ging es ins Wattenmeer.
(vl) Leandra Bilstein, Familie Rupach
Foto: Nationalparkhaus – Jannes Spielt

In der vergangenen Woche berichteten wir über die Aktion des Vereines „Auszeit für die Seele e.V.“.
Seit dem hat sich einiges bewegt.
„Wir freuen uns das nach dem Bericht bei Clinsiel.de und in der Harlinger einige Rückmeldungen kamen. Zwei Vermieter haben Kontakt zu uns aufgenommen und ihre Ferienwohnungen dem Verein zur Verfügung gestellt. Außerdem bekamen wir von der Nordsee GmbH die Zusage das wir unseren vereinseigenen Wohnwagen auf dem Stellplatz in Harlesiel stehen lassen können. „, so Reinhard Hunecke, Auszeit für die Seele.
Aber auch die Familie Raupach, die im Wohnwagen die Auszeit genießt konnte eine positive eindrücke von der Nordsee aufnehmen.
Jetzt kam das Nationalparkhaus Carolinensiel mit einer Überraschung.
Für die Familie wurde ein Watt-Mobil bereitgestellt, so das auch gehbehinderte Menschen das Wattenmeer erleben können. Mit diesem mobil ging es am Dienstag ins Wattenmeer. Leandra Bilstein, die gerade das freiwillige ökologische Jahr (FÖJ) beendet nahm sich die Zeit eine Einzelführung mit der Familie Raupach zu unternehmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

3 × fünf =