Heimkehrer

Gebrüder im Hafen  Foto: G. Ziemann

 

Seit dem gestrigem Samstag ist das Flaggschiff des Museumshafens die “Gebrüder AZ:5” wieder im Museumshafen an seinem Liegeplatz angekommen.

Seit dem 30. November war die Gebrüder in der Wilhelmswerft in Wilhelmshaven.

Die neue Traditionschiffs – Verordnung zwang zu einigen Umbauten. Der Durchgang unter Deck musste verstärkt werden. Ein neues wasserdichtes Schott wurde in der Werft eingebaut.

Durch den Eingang der letzten Tage konnte die Gebrüder nicht in der Werft abgeholt werden. Jetzt drängte die Zeit, denn ab Montag werden Reparatur Arbeiten an der Brücke, bei der Schleuse durchgeführt. Bis Ostern können dann keine größeren Schiffe die Schleuse passieren.
Am frühem Samstag machte sich die Mannschaft der Gebrüder auf den Weg nach Wilhelmshaven. Bei bestem Wetter wurde die Rückfahrt außerhalb von Wangerooge gewählt. Die Durchfahrt durch Wattenmeer wurde so umgangen. So kurz nach dem Sturm der letzten Wochen war dies die sicherste Route zurück nach Clinsiel.
Nach Ostern kommt jetzt noch ein Ingenieurbüro aus der Nähe von Greifswald um hier ein “Stabilitätshandbuch” zu erstellen.   Danach sollten alle Auflagen der Verordnung erfüllt sein.
Die Schiffergilde hofft das dieser Sommer nicht auch wieder ein Ausfall wird. Denn die Kosten für die beiden Einsätze sind hoch und die Einnahmen für die Kutterausfahrten fehlen.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

8 − 5 =