ClinerWind e.V. – alles NEU

Der neue Vorstand
Foto: vl. Andre Antons, Simon Lübben, Helmut Siebe
Foto ©: G. Ziemann

Erste Hauptversammlung des neuen Vereines

In die Räume der Dorfgemeinschaft Carolinensiel lud der ClinerWind e.V. zu seiner ersten Hauptversammlung ein. Am 15. August 2019 beschlossen der Bade- und Verkehrsverein, sowie der Gewerbeverein Carolinensiel die Verschmelzung der beiden Vereine. Diese Verschmelzung wurde Rückwirkend zum 1.1.2019 vollzogen. (wir berichteten)
Jetzt konnte der Vorstand bestehend aus Peter Schneider, Simon Lübben und Timo Rüther noch einmal das abgelaufene Geschäftsjahr Revue passieren lassen.
Im Januar 2019 fand die letzte offizielle Jahreshauptversammlung des Bade- und Verkehrsverein statt in der die Verschmelzung eingeleitet wurde.
Im letzten Jahr richtete der Bade- und Verkehrsverein sechs Heimatabende aus. Hier war überwiegend der Shanty-Chor „Friedeburger Jungs“ aktiv.

Zu den weiteren Veranstaltungen gehörten der Wochenmarkt, sowie das Straßenfest.
Zu dem Fest in den Straßen von Carolinensiel kamen wieder über 50.000 Besucher. Die Resonanz bei den Schaustellern und Trödlern war wieder außergewöhnlich gut. Die Veranstaltung wurde von ihnen als eine der besten im weiten Umkreis eingestuft. Die erhöhten Sicherheitsauflagen schlugen jedoch finanziell hart bei dem Verein ein. Erstmals seit Jahren konnte keine „schwarze Null“ erreicht werden. Die Kosten überschritten die Einnahmen um 2.500 Euro.

Weiterhin intensiv wurde die Städtepartnerschaft mit der Stadt Duisburg gepflegt. In der Stadt mit dem größtem Binnenhafen Europas waren die Clinsieler im September mit einer Präsentation beim Stadtfest In Duisburg Neumühl zu Gast. Der mitgebrachte Fisch von der Nordsee fand reißenden Absatz, so daß die angereisten Clinsieler wieder erfolgreich Werbung für Carolinensiel-Harlesiel machen konnten.

Eine weitere Hauptveranstaltung des Vereines ClinerWind war und ist das jährliche Lichtermeer. Um hier die Straßen und Wege in den Glanz der Lichter zu versetzen entstehen jährlich Kosten von ca. 10.000 Euro. Da im letzten Jahr einige Lichtmotive erneuert und mit der energiesparenden LED-Technik ausgestattet werden mussten kamen noch einmal 8.000 Euro hinzu. Dieses, weit über die Grenzen bekannte Lichtermeer, schlug so mit 18.000 Euro kräftig im Haushalt zu. „Aber die Resonanz bei Einwohnern, Gästen und in den Medien ist jedes Jahr so toll, daß sich dieser Einsatz der Mitgliedsbeiträge lohnt.“ so Helmut Siebe.

Gleichzeitig findet zum Jahresende der Wintermarkt, mit der Friesengeistmeile immer einen regen Zuspruch bei den Gästen. Dies führt bei den Vermietern im Ort zu vollen Belegungsplänen der Ferienwohnungen zum Jahresende.  „Der Nikolaus wurde auch wieder mit dem Raddampfer in den Museumshafen gefahren. Über dreihundert Tüten konnten an die wartenden Kinder verteilt werden.“, weis Simon Lübben zu berichten.

Der Verein ClinerWind unterstützt dabei auch jedes Jahr die Interessengemeinschaft „Schwimmender Weihnachtsbaum“ mit einem Geldbetrag, der als Zuschuss in das Sonderkonto für den Erhalt des Museumshafens fließt.

Nachdem Simon Lübben, nicht ohne Stolz, auf die zahlreichen Aktivitäten im letzten Jahr zurückblickte, richtet er jetzt seinen Blick nach vorn.
Die Vorstandsarbeit in den Vereinen Bade- und Verkehrsverein, sowie Gewerbeverein nahmen so viel Zeit in Anspruch, daß die Verschmelzung eine logische Abfolge war. Man entschied sich bewusst für eine Verschmelzung, da so die Privilegien des Bade- und Verkehrsvereines (z.B. Sitz im Aufsichtsrat der Nordseebad Carolinensiel-Harlesiel GmbH, sowie steuerliche Vorteile) erhalten blieben.

In seinem Kassenbericht musste der Geschäftsführer Timo Rüther aus den zuvor beschrieben Gründen einen Fehlbetrag von ca. 5.000 ausweisen. Dieser konnte jedoch aus dem Vereinsvermögen beglichen werden.

Der Kassenprüfer, Joke Pouliart, gab die ordentliche Kassenführung bekannt und entlastete den Vorstand.
Nach über neun Jahren Vereinsarbeit trat der bisherige 1. Vorsitzende, Peter Schneider, von seinem Amt zurück.

Helmut Siebe, als Wahlleiter bedankte sich bei Peter Schneider für seine erfolgreiche Arbeit in den Jahren der Tätigkeit. Als neuer 1. Vorsitzender wurde Simon Lübben einstimmig von der Versammlung gewählt.

Durch diesen Amtswechsel wurde die Position als 2. Vorsitzender vakant. Die Versammlung wählte Helmut Siebe als neuen 2. Vorsitzenden.

Auch im drittem Vorstandsamt des Vereines, dem Geschäftsführer gab es einen Wechsel. Timo Rüther stellte sich nicht erneut der Wahl. Die Stimmen der Versammlung fielen auf Andre Antons.

So geht jetzt der Verein ClinerWind  nach der Hauptversammlung mit einem komplett neuen Vorstand in das erste komplette Jahr.
Die Kasse wird  jetzt von Joke Pouliart und Timo Rüther geprüft.

Nicht nur der Vorstand ist jetzt komplett neu, sondern auch die Aufgaben und Ausrichtung des Vereines. Bisher wurden nur Vermieter und Handel angesprochen. Mit der neuen Ausrichtung stehen zukünftig  zusätzlich alle Einwohner von Carolinensiel-Harlesiel, aber auch die Gäste im Mittelpunkt. „Wir wollen eine Vertretung für alle sein.“, so Simon Lübben.

Um hier gezielt ALLE mit einzubinden , werden demnächst mehrere Arbeitsgruppen gebildet.
In diesen Gruppen können Einwohner, Gäste, Vermieter, Handel und Handwerk ihre Wünsche mit einbringen.
Bei der Jahreshauptversammlung konnten sich schon einige in die ausgelegten Listen eintragen. Um in einem Arbeitskreis mitzuwirken ist eine Mitgliedschaft im ClinerWind nicht vorgeschrieben, jedoch wird gerne gesehen.

Die Themen der Gruppen wurden auf:

  • Umwelt und Kultur
  • Gastgewerbe
  • Handwerk und Handel
  • Infrastruktur
  • Gesundheit
  • Events

benannt. Die Gruppenbildung, die sich durchaus noch verändern kann, wird in absehbarer Zeit in einer Themenveranstaltung fixiert. Interessierte Bürgerinnen und Bürger können sich noch beim Vorstand melden, der wiederum auch noch weitere Gruppenmitglieder sucht.

Die Gruppen wurden so gewählt das diese an das erstellte Leitbild von Carolinensiel-Harlesiel anschließt und diese weiterentwickeln soll.
Der anwesende Ortsvorsteher Eike Cornelius, der Kurdirektor Kai Koch, sowie Museumsleiterin Dr. Heike Ritter-Eden gaben zu der Entscheidung diese Gruppen zu bilden eine Stellungnahme ab. Hierin wurde durchgängig dieses Vorgehen vom Verein unterstützt und eine Mitarbeit in den Gruppen zugesagt. Wer sich für eine Mitarbeit interessiert, kann sich auf der neu gestalteten Homepage: ClinerWind.de oder beim Vorstand  informieren.

Zum Abschluss der Veranstaltung musste der Jahresbeitrag des neuen Vereines festgelegt werden.
Vom Vorstand wurde eine neue Beitragsstruktur vorgelegt.
Die „Gewerbe Treibenden“, sowie Vermieter mit über 11 Betten werden in einer gestaffelte Beitragsstruktur eingepasst. Diese richtet sich nach der Anzahl der Beschäftigen Mitarbeiter.
Für Privat Mitglieder, ohne Vermietung, darunter fallen auch die Gäste von Clinsiel beträgt der Jahresbeitrag dreißig Euro.  Privatpersonen die eine Ferienwohnung vermieten zahlen sechzig Euro.
Durch diese gezielte Clusterung erhofft sich der Verein künftig mehr Mitglieder zu gewinnen. In der preiswertesten Mitgliedschaftsform stellt der Verein quasi einen Förderverein für Carolinensiel-Harlesiel da. Jeder der die umfangreiche Arbeit, sowie die anfallenden Kosten, etwa für das Lichtermeer, den Wintermarkt usw. unterstützen möchte der kann dies jetzt gerne tun.
Über die neue Beitragsstruktur werden die bisherigen Mitglieder in den nächsten Tagen noch schriftlich informiert.
Auf der Hauptversammlung konnte sich der neue Vorstand über eine ganz Reihe von neuen Eintritten freuen. „Das ist ein Zeichen das wir auf dem richtigen Weg sind.“ so der neue Vorsitzende Simon Lübben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

4 + zehn =