Breitschuh singt Brel – „Du vergisst nichts“

Foto: Breitschuh

Maritime Chansons im Gulfhof Friedrichsgroden in Carolinensiel

Mit seinen legendären Brel-Interpretationen auf Deutsch stand er schon auf vielen Bühnen. Eckart Breitschuh besuchte unter anderem Hamburg und Sylt. Nun macht er Halt in Ostfriesland. Am Samstag, den 21.9.2010, präsentiert er im Gulfhof Friedrichsgroden sein brandneues Programm „Du vergisst nichts“.

Am Piano wird er begleitet von Greg Baker. Der Chansonabend beginnt um 20 Uhr, Eintritt frei, der Veranstalter hofft auf einen gut gefüllten Hut für die Künstler am Ende des Abends.

Viel Emotion, viel Erinnerung und auch sehr viel Maritimes stecken in den Texten des berühmten Chansonsängers aus Belgien: Nordsee, Wellen und Dünen mal ganz anders, im Gewand der Klassiker des französischen Chansons. Denn die Melancholie und Sehnsucht der Menschen war nicht nur an den „Docks von Amsterdam“ groß, sondern mindestens genauso im Hafen von Carolinensiel, dem „Tor zur Welt“.

Eckart Breitschuh ist hauptberuflich Autor und Illustrator und gehört laut Spiegel Online zu den vielseitigsten deutschen Comic-Künstlern. 2011 entstand die Idee, Jacques Brel Chansons in Deutsch zu singen. Seitdem hat Breitschuh mehr als 30 Texte übersetzt. So singt er von Fleischeslust und Liebesfrust, von Freundschaft und Vergänglichkeit, von Hingabe und Aufbegehren.

Veranstalter Joke Pouliart freut sich ganz besonders, dieses außergewöhnliche Bühnenprogramm nach Carolinensiel geholt zu haben. Zum einen, weil „Breitschuh singt Brel“ den Gulfhof Friedrichsgroden wieder einmal zum Kulturtreffpunkt in der Region werden lässt und zum anderen, weil der gebürtige Belgier eine ganz besondere Verbindung zu der Musik seines Landsmanns hat.

Außerdem: „Breitschuh singt Brel“ hat am Freitag, den 20.09.2019, einen weiteren Auftritt in Ostfriesland, um 20 Uhr in der Strandhalle auf Langeoog.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

3 × fünf =