2. Plastik-Aktions-Woche

v.h.l. Kathrin Breuksch (Heimat- und Verkehrsverein Werdum e.V.), Vanessa Bartelt (Nationalpark-Haus Carolinensiel), Romy Meister (Wattwanderzentrum Ostfriesland), Anka Albrecht (Innovative Hochschule Jade-Oldenburg), Robert Rassau (New Ocean Project e.V.), Andreas Herzog (Esens-Bensersiel Tourismus GmbH), Silke König (Nationalpark-Haus Bensersiel „Wattenhuus“), Johanna Umbach (Naturschutzhof Wittmunder Wald), Julia Kaffarnik (BUND-Ortsverband Carolinensiel und Deutsches Sielhafenmuseum) Es fehlen: Kirchengemeinde Carolinensiel, Kurverein Neuharlingersiel, Museum „Leben am Meer“, Nordseebad Carolinensiel-Harlesiel GmbH, BUND Ortsgruppe Carolinensiel. Folgende Schulen machen außerdem mit: BBS Wittmund, Marie Ulfers Grundschule Carolinensiel, KGS Wittmund, GS Esens und NIGE Esens, Finkenburgschule Wittmund
Foto: Nationalpark Wattenmeer
  • 2. Plastik-Aktions-Woche vom 16.09. – 21.09.2019 in sieben Küsten- und Binnenlandsorten

Plastik frei – sei dabei! So lautet das Motto der diesjährigen Plastik-Aktions-Woche, die in diesem Jahr über die Ortsgrenzen von Carolinensiel-Harlesiel hinausgeht und nun auch in Bensersiel, Esens, Neuharlingersiel, Werdum und Wittmund stattfindet. Das Ziel der Woche ist es auch in diesem Jahr nicht mit dem erhobenen Zeigefinger vor den Gästen zu stehen, sondern bei der immer weiter voranschreitenden Vermüllung der Meere, Waldbränden und Klimawandel ein Bewusstsein für unsere Umwelt und den Planeten auf dem wir alle leben, zu erlangen. Um dies zu schaffen, haben sich die Akteure der Plastik-Aktions-Woche ein interessantes Wochenprogramm erarbeitet, um sowohl Einheimische als auch Gäste der Orte über die Plastikproblematik zu informieren und vor allem Alternativen zu Plastik aufzuzeigen.

Die Akteure der Plastik-Aktions-Woche sind: BUND Ortsgruppe Carolinensiel, Deutsches Sielhafenmuseum Carolinensiel, Esens-Bensersiel Tourismus GmbH, Heimat- und Verkehrsverein Werdum e.V., Innovative Hochschule Jade-Oldenburg, Kirchengemeinde Carolinensiel, Kurverein Neuharlingersiel e.V., Museum „Leben am Meer“, Nationalpark-Haus Carolinensiel, Nationalpark-Haus Bensersiel „Wattenhuus“, Naturschutzhof Wittmunder Wald, New Ocean Projects e.V., Nordseebad Carolinensiel-Harlesiel GmbH und Wattwanderzentrum Ostfriesland. Darüber hinaus beteiligen sich auch folgende Schulen an dem Projekt: BBS Wittmund, KGS Wittmund, Marie Ulfers Grundschule Carolinensiel, Grundschule Esens und NIGE Esens.

Alle interessierten Besucher*innen erwartet vom 16.09. – 21.09.2019 in Bensersiel, Carolinensiel, Esens, Harlesiel, Neuharlingersiel, Werdum und Wittmund zahlreiche Veranstaltungen. So wird die Plastik-Aktions-Woche, welche vom Europäischen Meeres- und Fischereifond gefördert wird, am Montag, 16. September um 19 Uhr mit einer großen Auftaktveranstaltung im Residenz Hotel in Wittmund eröffnet. Nachdem sich alle Akteure der Woche kurz vorgestellt haben, wird Schirmherr der Woche und Landrat Holger Heymann die Plastik-Aktions-Woche mit einem Grußwort feierlich eröffnen. Im Anschluss daran wird Frau Dr. Dorothea Seeger von der Kontaktstelle „Knotenpunkt Plastikfreie Küste“ im BUND-Meeresschutzbüro einen spannenden Vortrag über die Möglichkeiten, auf kommunaler Ebene das Plastikmüllaufkommen zu verringern, halten. Der Vortrag beleuchtet die verwaltungsrechtlichen Möglichkeiten, stellt gute Beispiele aus anderen Kommunen vor und regt so zu einem Austausch über weitere Schritte zu einer plastikfreien Küste an. Hierzu sind alle Interessierten und kommunale Vertreter*innen ganz herzlich eingeladen.

Darüber hinaus wird es fast in allen Ortschaften einen Wochenmarktstand geben, an dem sich die Marktbesucher*innen zum Thema „Plastik“ informieren und auch gleich spannende Alternativen zu Plastikverpackungen erwerben können. Unter anderem können dort die selbstbedruckten Baumwoll-Rücksäcke mit dem Logo „Plastik frei-sei dabei!“ von der KGS Wittmund gekauft werden.

Ebenfalls sind Wattwanderungen zum Thema „Plastik im Watt“, Upcyling- und Naturkosmetik-Workshops, Müll-Rallyes für Kinder, Kleidertauschpartys, die Ausstellung „Plasticworld“, die zweitätige Öffnung eines Unverpackt Ladens sowie Filmvorführungen und Vorträge die ganze Woche über geplant. Das genaue Programm findet man unter www.plastik-aktions-woche.de oder auf den Programmplakaten, die in den jeweiligen Ortschaften aushängen.

Am Samstag, 21. September 2019 nehmen einige der mitmachenden Ortschaften am „International Coastal Cleanup Day“ teil. Die Müllsammelaktion z.B. am Strand von Harlesiel findet an diesem Tag von 10 – 12 Uhr statt. Im Anschluss gibt es für alle Helfer*innen eine leckere Suppe im Wattkieker. Dazu wird um eine kurze Anmeldung bei Frau Annette Janssen unter 04464 235 gebeten.

Ebenfalls am Samstag, 21. September 2019 findet dann um 17 Uhr die große und vor allem nachhaltige Abschlussfeier der Plastik-Aktions-Woche im Naturschutz im Wittmunder Wald statt. Hier werden die Akteure die Woche noch einmal Revue passieren lassen. Für das leibliche Wohl ist an diesem Abend ebenfalls gesorgt. So gibt es regionales Deichschaf am Spieß, Wildbratwürste die von hiesigen Jägern angeboten werden und auch vegetarische Köstlichkeiten. Für die musikalische Untermalung sorgen an diesem Abend die Schulband des NIGE Esens und das Banaschek Olesch Duo.

Getreu dem Motto „Plastik frei – sei dabei!“ rufen die Akteure außerdem zur Plastikchallenge auf. Gesucht werden interessierte Familien mit zwei schulpflichtigen Kindern, die versuchen sollen innerhalb von zwei Wochen so wenig Plastikmüll wie möglich zu verbrauchen. Gestartet wird in Absprache mit den Organisatoren. Die Gewinnerfamilie darf sich unter anderem über eine Familienfahrt zur Insel Wangerooge freuen. Wer Interesse hat, kann sich gerne mit dem Nationalpark-Haus Carolinensiel unter 04464 8403 in Verbindung setzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

vier × 5 =