Zeuge stoppte Auto nach Unfall

Foto: G. Ziemann

Gestern(Mo. 28.8.) kam es gegen 17:00 Uhr zu einem Verkehrsunfall auf der Wittmunder Straße. Ein 20-jähriger Mann befuhr mit einem Audi die Wittmunder Straße in Richtung Ortsausgang Carolinensiel/ Wittmund.
Kurz vor dem Ortsausgang überholte der Audifahrer ein derzeit unbekanntes Fahrzeug. Dazu nutzte er die linke Fahrspur, trotz der dort befindlichen Verkehrsinsel (Fahrbahnteiler) mit Querungshilfe.
In Höhe der Verkehrsinsel stand ein 11 Jahre altes Kind und wollte sein Fahrrad über die Fahrbahn schieben. Als der 20-Jährige das Kind erkannte, bremste dieser stark ab und kam in Höhe der Querungshilfe zum Stehen. Trotz der eingeleiteten Bremsung kam es zu einer Berührung zwischen dem Audi und dem Vorderrad des Fahrrades, woraufhin das Kind zu Fall kam und sich leicht verletzte.
Anschließend fuhr der 20-Jährige weiter und überfuhr das teilweise auf der Fahrbahn liegende Fahrrad, wodurch dieses beschädigt wurde.
Ein Zeuge, der auf den Unfall aufmerksam geworden war, versperrte dem Audi-Fahrer kurz nach der Unfallstelle den Weg, so dass dieser nicht mehr weiterfahren konnte. Durch die hinzugerufene Polizei wurde ein Strafverfahren eingeleitet. Die Polizei Wittmund bittet Zeugen, insbesondere den Autofahrer, der von dem 20-Jährigen im Bereich der Verkehrsinsel überholt wurde, sich unter der Telefonnummer 04462-9110 zu melden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

sechzehn + 15 =