Beitrag Nr: 5896 / 0

Sonderausstellung – Tor zur Welt – verlängert

Für alle die es bisher nicht geschafft haben….

Vom 27.12. – 5.1.2018 wird die Sonderausstellung “Tor zur Welt” in der alten Pastorei in Carolinensiel verlängert.

 

Das Sielhafenmuseum verlängert seine Sonderausstellung „Carolinensiel – Das Tor zur Welt“

Das Deutsche Sielhafenmuseum in Carolinensiel verlängert seine erfolgreiche Sonderausstellung „Carolinensiel – Das Tor zur Welt“ bis zum 5. Januar 2018. „Reich waren wir nicht, aber vornehm!“, urteilte die Kapitänsfrau Antke Engel Ulfers, wenn Sie auf das Leben im Handelshafen Carolinensiel zur Blütezeit der Frachtschifffahrt unter Segeln im 19. Jahrhundert zurückblickte. Bis zu 38 Kapitäne betrieben von hier aus das ganze Jahr über europaweite Handelsschifffahrt. Die Kapitänstochter Marie Ulfers verarbeitete die Erzählungen ihrer Eltern und der gesamten Schifferverwandtschaft in ihrem Roman „Windiger Siel“. Dieser Roman bildete das Drehbuch für die diesjährige große Sonderausstellung des Deutschen Sielhafenmuseums in Carolinensiel, die in zwei Räumen in der Alten Pastorei zu den Themen „Land“ und „See“ die Schicksale der Schifferfamilien Ulfers und Büschen lebendig macht. Ab dem 27. Dezember haben Einheimische und Gäste noch einmal Gelegenheit der großen Vergangenheit der ostfriesischen Sielhäfen nachzuspüren. Der Zugang zur Alten Pastorei erfolgt während der Winteröffnung über den Vordereingang am Nationalpark-Haus. Am Donnerstag, 28. Dezember bietet Museumsleiterin Dr. Heike Ritter-Eden um 16.30 Uhr dazu passend eine ganz besondere Führung durch das Kapitänshaus an. In Form einer Wandellesung mit Zitaten aus „Windiger Siel“ erklärt sie Räume und Einrichtung und nimmt ihre Gäste mit auf eine Zeitreise in das 19. Jahrhundert. Karten für „Tee bei Marie“ sind im Vorverkauf im Museumsladen im Groot Hus erhältlich.
Außerdem bietet das Sielhafenmuseum im Kapitänshaus nach Weihnachten weitere Veranstaltungen: Am Mittwoch, 27.12. um 19.00 Uhr liest Gaby Kaden aus ihrem brandneuen Carolinensiel-Krimi „Küstengötter“ und am Freitag, 29.12. referiert Günter Marklein um 15.00 Uhr über die Weihnachtsflut von 1717. Am 30.12. findet dann im Groot Hus und im Kapitänshaus der beliebte Wintertag mit einem vielseitigen Programm in stimmungsvoller Atmosphäre statt. Alle drei Museumshäuser sind vom 27.12. bis zum 5.1. von 10 bis 18 Uhr geöffnet, an Silvester nur bis 16.00 Uhr, Neujahr erst ab 13 Uhr. Weitere Informationen auf der Museumshomepage www.dshm.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

4 × 2 =