RTL Team besucht den Verein “Auszeit für die Seele”

Foto: Günter Ziemann

Seit fast einem Jahr hat der Verein “Auszeit für die Seele e.V.” seinen Stammsitz von Bönen (NRW) nach Altfunnixsiel verlegt.
Hier kümmert sich die Gründerin, Annemarie Hunecke und Reinhard Göddemeyer mit großen Einsatz um die krebskranken Vereinsmitglieder. Nach einem Vorbild in Israel gründete Annemarie vor rund fünf Jahren den Verein.
Auszeit für die Seele e.V. hat es sich zur Aufgabe gemacht krebskranken Patienten die durch ihre Krankheit in finanzielle Engpässe geraten eine Auszeit zu ermöglichen. Eine Woche Urlaub in der die Patienten, aber auch die pflegenden Angehörigen, einmal auf andere Gedanken kommen können wirkt in machen Fällen wie ein kleines Wunder.
Das kann auch die Familie Riepe / Brüning feststellen die eine Auszeit auf dem Campingplatz im Harlesiel machen.
“Zu Hause komme ich mit meiner Erkrankung nicht allein in meine Wohnung im ersten Stock, ohne eine Zwischenpause. Hier kann ich schon nach einem Tag Nordseeluft wieder viel freier durchatmen. Ich kann hier einiges unternehmen an dass ich in meiner Heimat Iserlohn niemals gedacht hätte.” berichtet Christian Riepe.

Foto: Günter Ziemann

Das Armut durch Krankheit ein weit verbreitetes Problem ist, ist vielen nicht bekannt. Laut einer ARD Studie leiden 35 Prozent der Patienten unter finanziellen Problemen. Nach Auslaufen des Krankengeldes werden viele in die Erwerbsunfähigkeitsrente (EU) ausgesteuert.
Der Verein bittet Besitzer von Ferienwohnungen eine Woche zu spenden. Fast jede FeWo hat Leerzeiten, diese gespendeten Leerzeiten vermittelt der Verein an bedürftige Patienten.
In Harlesiel hat die Kurverwaltung dem Verein einen Stellplatz zur Verfügung gestellt. Schon seit dem letzten Jahr steht hier der vereinseigene Wohnwagen für Auszeit zur Verfügung.

Eine besondere Überraschung erlebte die Familie Riepe / Brüning  jetzt. Der Regionalsender RTL-Nord kam zu Filmaufnahmen nach Harlesiel. In der Regionalsendung wird in den nächsten Tagen (18 – 18,30 Uhr) ein Beitrag über den Verein erscheinen. Für eine ganz besondere Überraschung sorgte der Verein als er befreundete Biker und Trikefahrer nach Harlesiel einlud. Über zwei Dutzend folgten dem Aufruf und kamen zum Campingplatz. Diese Aktion wurde von Marcus Harazim von der Nordseebad GmbH sofort positiv aufgegriffen. Er sorgte dafür das ein Teil des am Wochenende eng bemessene Parkraumes für das Treffen abgesperrt wurde.

Foto: Günter Ziemann

Auch die die aus Wilhelmshaven bekannten Hasenbiker kamen im Hasenkostüm zum Treffen.
Mit der Fernsehkamera verfolgt wurde das Patienten Paar auf die Trikes verteilt und eine Rundfahrt über Jever und Hooksiel gestartet. Nach der Rückkehr konnte sich das Patienten Paar bei allen Beteiligten für eine unvergessene Auszeit bedanken.

Wer mehr über den Verein wissen möchte, oder eine Ferienwohnung zur Verfügun g stellen kann: https://auszeitseele.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

sechzehn − zwei =