Kai Koch: Zuhören ist wichtig

Foto: G. Ziemann
Foto: G. Ziemann

Die Nordseebad Carolinensiel-Harlesiel GmbH hat am heutigem Samstag alle Vermieter in die Cliner Quelle geladen.
Vor voll besetztem Raum begrüßte Geschäftsführer Kai Koch die Vermieter.
Er stellte die Versammlung unter das Motto „Zuhören ist wichtig“. Deshalb wurde auch die Veranstaltung in zwei Abschnitte geteilt. Nach der Hauptversammlung gab es 7 Thementische.

Kai Koch begann mit einem Rückblick auf das Jahr 2016 und stellte einige Ergebnisse des Marktforschungsinstitut Ipsos vor.  (hierzu werden wir später noch einmal berichten…)

 

Marcus Harazim (Marketingleiter) stelle in seinem Rückblick erfreuliche Zahlen vor.
Hier einige:

Gästeaufkommen:  2014: 156.443  | 2015: 155.306  +0,7%
Übernachtungen:   2014: 907.654  | 2015: 908.997 +0,15%

Werte für den Zeitraum Jan – Okt.
Gästeaufkommen:  2015: 112.747  | 2016: 117.939  +4,6%
Übernachtungen:   2015: 651.347  | 2016: 661.704 +1,6%

Den größten Zuwachs konnte wieder einmal der Campingplatz verzeichnen. Hier stieg die Zahl der Übernachtungen um 11,3 % auf 65.905
Die Übernachtungszahlen in den Ferienwohnungen verbesserten sich nur leicht um 0,34% auf 469.828

Ebenfalls einen starken Zuwachs konnten die Übernachtungszahlen im Hotel verzeichnen, hier ein Plus von 7,15% auf 83.092

Der Trend zu den online-Buchungen hält nach wie vor weiter an.
38,25 % buchen online, 35,75% noch offline, zusätzlich kommen 26%Buchungen über die Internetportale.

Marcus Harazim wie auch darauf hin das sich 2017 die Osterferien von NRW und Niedersachsen überschneiden.
Unser Tipp: Wer in dem Zeitraum Urlaub machen will, sollte rechtzeitig buchen.


Foto: G. Ziemann
Foto: G. Ziemann

Einen Schwerpunkt bildete der Vortrag un die Diskussion um die Parkplatzsituation.
Jürgen Peters von der Stadt Wittmund lud hier zur Diskussion ein, die dann auch sehr ausführlich und z.T. emotionsgeladen durchgeführt wurde.
Jeder, der etwas zu diesem Thema vortragen wollte kam zu Wort.
Aber leider konnte in manchen Punkten keine zufriedenstellende Antwort gegeben werden.
Eike Cornelius als Ortsvorsteher nahm die Anregungen mit auf und versprach diese im Rat weiter zu besprechen.
Als großes Problem, zu dem es auch keinen Lösungsvorschlag gab, war das Thema wenn Gäste mit zwei Autos kommen und die Fewo nur einen Parkplatz anbieten kann. Hier ist die Gemeinde im Zugzwang, denn so wie es jetzt ist darf es nicht bleiben!


Noch ein Wort zum freiem Internet.
Alle Vermieter sind aufgerufen sich an dem Projekt „Freifunk“ zu beteiligen. Ansprechpartner ist Stephan Jürgens.
Tel: 04464 / 9493 86 ( stephan.juergens@carolinensiel.de).

Zum Abschluss möchte ich alle einladen im unten stehendem Kommentarfeld Eure Meinung zu den angesprochenen Themen zu geben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

10 + dreizehn =