Halbzeit beim EWE Nordseelauf

  1. EWE Nordseelauf 2022

Etappe 4 – 22.6.2022 – Juist

Halbzeit beim EWE Nordseelauf
Geronimo von Wartburg und auch Sandra Sahlmann holen auch am vierten Tag den Tagessieg.

Marcus Zeinert aus Meine (StratNr. 413) am Strand von Juist
Foto: Jasmin Meyer

Nach Wangerooge zog es die Nordseeläufer heute zur Insel Juist. Zum ”Töwerland-Lauf” über 9,8 km ging es diesmal fast ausschließlich direkt an der Wasserkante entlang. Dazu hieß es erst einmal für alle Teilnehmer*innen früh aufstehen. Denn den Zeitplan auf Juist bestimmen die Gezeiten. Um 6,30 Uhr legte die Fähre ab, um das gesamte Teilnehmerfeld auf die Insel zu bringen. Der Start erfolgte demnach auch früher. Um elf Uhr machten sich am Kurplatz die 421 Starter*innen auf die Strecke, die direkt zum Strand führte. Hier musste ein Rundkurs absolviert werden, bevor es wieder zum Start und Ziel zurückging.

Geronimo von Wartburg bewies auch beim vierten Lauf, das kein Tagessieg an ihm vorbei geht. Mit deutlich über einer Minute Vorsprung kam er vor Daniel Fröhler ins Ziel. Bei Kampf um Platz drei konnte diesmal Dirk Homann Holger Glaser mit einer Sekunde Vorsprung schlagen und den dritten Platz erringen.  In der Gesamtwertung spielt dies zurzeit jedoch noch keine Rolle. Dort liegt Hohmann noch über zwei Minuten vor Glaser.

Bei den Damen holte sich die im gelben Trikot an den Start gegangene Sandra Sahlmann auch den vierten Tagessieg. Lediglich auf Platz zwei gab es zu den vorherigen Tagen einen neuen Namen. Melanie van der Schot aus Wilhelmshaven, die für den TSR Olympia startet, gelang der Sprung aufs Treppchen bei der Siegerehrung. In der Gesamtwertung hat dies aber auch hier keinen Einfluss da Melanie van der Schot bei den vorigen Läufen nicht am Start war.

Demzufolge bleiben die gelben Trikots bei den bisherigen Besitzern. Bei der Dominanz dieser beiden Teilnehmer*innen sollte dies auch in den verbleiben drei Tagen so bleiben.

Morgen (Donnerstag) geht dann weiter auf der Insel Spiekeroog. Dort erwartet die Teilnehmer*innen die längste Etappe der diesjährigen Tour. Denn hier werden zwei Runden a. sechs Kilometer gelaufen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

17 + 3 =