Einmal Bremen und zurück

Sponsorenlauf bei Schulfest ein voller Erfolg

Stefanie Totzeck am Start                        Foto: G. Ziemann

Hoch erfreut zeigte sich die Schulleiterin der Marie Ulfers Schule in Carolinensiel Stefanie Totzeck von dem Sponsorenlauf und dem Schulfest am letztem Samstag.

Fast vollständig waren die über 60 Schülerinnen und Schüler der Klassen 1 – 4 der Grundschule zum Sponsorenlauf angetreten. Im Vorfeld waren die Kinder bei Familie und Bekanntenkreis auf Sponsorensuche unterwegs. Galt es doch Sponsoren zu finden die jede Stadionrunde des Kindes mit einem kleinen Geldbetrag als Spende zu honorieren.

Alle Kinder der vier Klassen der Marie Ulfers Schule bekamen zur Aufgabe in 30 Minuten so viele Runden um den Sportplatz zur laufen, wie möglich.
Schon während der Laufzeit zeichnete sich ab das die Kinder mit vollem Elan bei der Sache sind.  Jede gelaufene Runde wurde bei dem Kind mit einem dicken Strich auf dem Arm protokolliert.

„Jede Runde um den Sportplatz misst genau 380 Meter,“ konnte Anke Tannen, Lehrerin an der Schule berichten.

Foto: G. Ziemann

Bei der Auswertung der Laufergebnisse kam die stolze Anzahl von 557 gelaufenen Runden zusammen. Nicht nur in den hohen Klassen schafften die besten Kinder 15 Runden in der vorgegeben Zeit. Auch in der Klasse 1 konnten mehrere Kinder die Rundenzahl erreichen.

557 gelaufene Runden, das sind 211 Kilometer. Oder einfach gesagt einmal nach Bremen und zurück.

In der kommenden Woche dürfen dann jetzt die Sponsoren in der Schule die Erfolge ihrer Schützlinge in bare Münze umtauschen.  „Wir freuen uns schon jetzt auf eine bedeutende Summe, den jeder Sponsor zahlt zwischen 50 Cent und zwei Euro für eine Runde.“ So Schulleiterin Stefanie Totzeck.
Das Geld bekommt der Förderverein der Marie Ulfers Schule. In diesem Jahr will der Verein jedoch auch einen Teil der Spendengelder an das Nationalparkhaus , sowie an das Sielhafenmuseum abgeben.

„Wir sind so oft im Jahr im Nationalparkhaus und im Museum. Jedesmal werden wir dort so toll betreut, das es an der Zeit ist auch mal was zurückzugeben.“ So die Schulleiterin.

Foto: G. Ziemann

Nachdem sich die Kinder und Eltern von dem Sportmittag erholt hatten, begann an der Schule das diesjährige Schulfest.
Hier kann ich nicht genug Danke sagen: An meine tollen Kolleginnen und Kollegen, die die Organisation hervorragend übernommen  haben. Und natürlich an alle Eltern. Sie betreuen die zahlreichen Stände, backen Kuchen und verkaufen an diesem Tag Getränke, Kuchen, Würstchen. Ohne diesen einmaligen Zusammenhalt könnte eine so kleine Schule wie wir es sind nicht ein solch tolles Fest auf die Beine stellen, schwärmt Stefanie Totzeck.

Der größte Teil der Organisation und Durchführung  wurde vom Förderverein der Marie Ulfers Schule bewältigt. Dafür HIER ein großes Lob.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

sechs + 18 =