Corona läßt Urlaubsträume platzen

Familie Salmen-Bechtel vom Pech verfolgt

Am Sonntag kam die Hiobsbotschaft für Familie Salmen-Bechtel. Laut Beschluss von der Landesregierung wurden die Nordsee Inseln für den Touristenverkehr geschlossen.
Alle auf der Insel Wangerooge sind aufgerufen die Heimreise anzutreten.

Besonders hart traf es die Familie Salmen-Bechtel. Schon vor einigen Wochen wollten sie ihren Urlaub auf der Insel Wangerooge antreten. Sie machten sich auf den Weg nach Harlesiel aber der Sturm „Sabine“ ließ alle Pläne platzen. Die Fähren wurden kurzfristig abgesagt und Familie Salmen-Bechtel musste die Heimreise antreten.
Jetzt am Wochenende starteten sie einen neuen Versuch. Bei einem Anruf am Freitag im Hotel bekamen sie noch „grünes Licht“. Am Sonntag begaben Sie sich wieder auf die Reise von Waltrop in NRW auf den Weg nach Harlesiel. Mit der Fähre kamen sie am Sonntag auf der Insel an und freuten sich auf den geplanten Urlaub.
Aber schon am Montag Morgen kam im Hotel die Hiobsbotschaft. Ein Anruf von der Hotelleitung mit der Aufforderung schnellstmöglich die Heimreise anzutreten.
Auf einer der beiden Sonderfähren die am Montag Nachmittag in Harlesiel eintrafen, kamen sie wieder am Festland an.
Auf unsere Nachfrage zeigten sich Ilse Salmen-Bechtel jedoch zuversichtlich. Wir fahren jetzt wieder nach Hause und werden es im Herbst, so Corona will, noch einmal versuchen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

dreizehn + 14 =