Apart Hotel Carolinensiel

Dirk und Lisa Ommen

Am Dienstag Abend fand in der Aula der Marie Ulfers Schule ein Bürgerinformationsabend zum geplantem Neubau des Apart Hotels an der Cliner Quelle statt.
Weit über 100 Cliner Bürgerinnen und Bürger kamen zu der Veranstaltung.
Die ursprünglich 80 Sitzplätze mußten kurzfristig erweitert werden, da der Zuspruch so hoch war.
Ortsvorsteher Eike Cornelius eröffnete die Veranstaltung und Wittmunds Bürgermeister Rolf Claußen begrüßte die anwesenden Zuhörerinnen und Zuhörer.
Er wies darauf hin, wie wichtig es für den Ort Carolinensiel ist einen weiteren Schritt zu einer Ganzjahres Auslastung zu machen.

Rolf Claußen

Joachim Wulf vom Bauamt Wittmund gab einige Erläuterungen zum Bauantrag.
Der bestehende Gulfhof an der Harle soll künftig einen wichtigen Part im Hotelkomplex bilden.
Hier sollen neben Restauration auch Tagungs- und Veranstaltungsräume entstehen, so die Bauherren Dirk und Lisa Ommen.
Auf dem großen Gelände wird es auch einen Grundstückstausch geben. So das Carolinensiel den Kurpark erweitern (entlang der Harle bis zum Gulfhof), sowie auch Aufwerten kann.
Das Aparthotel wird in zwei Bauabschnitten geplant. Wenn beide Abschnitte fertig sind, dann so die heutige Planung, entstehen 120 Apartments mit ca. 300 Betten.
In der der Präsentation folgenden Frage-und Antwortstunde kamen reichlich Bedenken der Bürger zum Gespräch. Es wurde befürchtet das hier, so nach und nach, weitere Ferienwohnung entstehen könnten. Herr Jansen von der NWP widersprach dem jedoch und wies darauf hin das in der Baugenehmigung dies ausdrücklich untersagt ist.
Weitere Probleme werden in der Verkehrsführung, sowie mit den geplanten Parkflächen gesehen. 120 PKW-Stellplätze bei 120 Wohneinheiten + Personal + Tagungsteilnehmer sind vorgesehen.
Alle Einwände wurden aufgenommen und können auch noch bis zum 30.11.2018 beim Bauamt eingereicht werden.
Wir dürfen also gespannt schauen, was Stadt und Politik aus den Bürgereinwändungen machen.

Wie sehen sie das Projekt ?
Geben Sie hier als Kommentar IHRE Meinung dazu ab.

 

 

This article has 1 Comment

  1. Es sollten auf keinen Fall „Bettenburgen“ mit mehr als 2 Etagen genehmigt werden. Denn sonst verliert Carolinensiel und Umgebung seinen dörflichen Charme. Gerade das machtCarolinensiel so liebenswert

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

10 − zehn =