Mehrweg(pfand)poolsystemen

Montag, 20.09.2021 um 15 Uhr

Online-Infoveranstaltung zu Mehrweg(pfand)poolsystemen für die Außer-Haus-Gastronomie, TakeAway und ToGo im Vergleich

Anmeldung: plawo@ruz-schortens.de oder bei Ina Rosemeyer, Tel.: 04461-891652 (Umweltzentrum)

Einige Cafés, Geschäfte und gastronomische Betriebe der Region nutzen bereits erfolgreich sogenannte Mehrwegpoolsysteme. Sie bieten ihren Kunden damit eine umweltfreundliche und nachhaltige Möglichkeit, mitgenommene Speisen und Getränke zu transportieren. Oder nutzen diese für die Auslieferung von Speisen und Getränken und sparen somit große Mengen (Plastik)Müll ein. Da das Geschirr beim Pfandpoolanbieter nur geliehen und wiederum an den Kunden weiterverliehen wird, liegen die Kosten für den gastronomischen Einsatz von Mehrweggeschirr in etwa gleich hoch oder sogar unter denen für Einwegverpackungen. Das Leihsystem funktioniert entweder klassisch per Pfandbetrag oder per App, über die sich der Kunde registriert.

Für alle größeren Betriebe (ab 80m² oder 5 Mitarbeitende) wird es ab 2023 gesetzliche Pflicht, Abholern alternative Mehrwegverpackung anzubieten. Besonders viel Sinn macht ein Mehrwegpoolsystem dann, wenn sich regional mehrere gastronomische Betriebe zusammentun und sich für ein gemeinsames Pfandsystem entscheiden. Denn in diesem Fall ergeben sich für den Endverbraucher vielfältige und bequeme Rückgabestellen. Darüber hinaus werden gemeinsame Anschaffungen wie Rückgabeautomaten, das Einrichten eines Spülservices oder ein spezielles Labeling des Mehrweggeschirrs möglich und die Gebühren für die Geschirrnutzung meist noch günstiger.

Mit der Infoveranstaltung soll Anbietern von Außer-Haus, ToGo oder TakeAway Speisen und Getränken, der Einstieg in Mehrwegpoolsysteme erleichtert, der Austausch dazu untereinander gefördert und ein unabhängiger Überblick zu den vorhandenen Mehrwegpoolsystemen gegeben werden. Die Bremer Koordinatorin des Projektes „Essen in Mehrweg“ stellt verschiedene Pfandsystemanbieter vergleichend vor. Es werden Erfahrungen von Pfandpoolsystem-Nutzern eingebracht und Hygienebedingungen für das Befüllen und die Rücknahme mit Maik Rothe vom Veterinäramt Jade-Weser diskutiert.

Wir würden uns freuen, wenn das Angebot auf Ihr Interesse stößt und wir Sie bei der Veranstaltung begrüßen dürfen. Einen entsprechenden Zugangslink für die Videokonferenzplattform Zoom, senden wir Ihnen nach Anmeldung zu.

Gerne dürfen Sie diese Einladung (auch überregional) an möglicherweise Interessierte weitergeben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

dreizehn − zehn =