Mehr Angebot: Schülerbeförderung zu Beginn des Schuljahres wird weiter entzerrt

Der Landkreis Wittmund als Träger der Schülerbeförderung setzt zum Beginn des Schuljahres am 02.09.2021 weiter das mit den Busunternehmen im letzten Schuljahr erstellte Verstärkungskonzept um.
Es werden auf den erfahrungsgemäß stark ausgelasteten Fahrten größere Fahrzeuge bzw. Zusatzfahrzeuge eingesetzt. Der Landkreis Wittmund hat hierzu ein Konzept mit der Hermann Edzards GmbH vereinbart, das auf einigen Linien Verstärkerleistungen zur Anfahrt der 1. Stunde und bei der Abfahrt zur 6. Stunde vorsieht.
Es werden weiterhin zudem auf allen Linien Zählungen durchgeführt. Diese werden dann zeitnah ausgewertet, um dann gezielte Kapazitätsanpassungen einrichten zu können.
Der Landkreis nutzt dazu die finanziellen Hilfen des Landes. Aufgrund der zusätzlichen Kapazitätserweiterungen sollte es zu einer spürbaren Entlastung in den Bussen kommen, davon geht die Kreisverwaltung aus. Die Umsetzung der Konzepte ist zunächst bis zu den Herbstferien 2021 befristet unter Berücksichtigung des andauernden Infektionsgeschehens.
Der Landkreis Wittmund weist zudem darauf hin, dass weiterhin eine Mund-Nase-Abdeckung (medizinische oder FFP2-Maske) zwingend jeweils an der Haltestelle und im Bus zu tragen ist!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zwanzig − achtzehn =