Junior Ranger-Zertifizierung am Museumshafen in Carolinensiel

v.l. Stefanie Lenz (Nationalparkverwaltung Niedersächsisches Wattenmeer), Stefanie Totzeck (Schulleiterin Marie Ulfers Schule Carolinensiel), Joachim Kefer (Klassenlehrer Marie Ulfers Schule Carolinensiel), Tylke Pastuschka (Nationalpark-Haus Carolinensiel), Schülerinnen und Schüler der vierten Klasse der Marie Ulfers Schule Carolinensiel
Foto: Vanessa Bartelt

Am vergangenen Dienstag, 18.06.2019 fand die diesjährige Junior Ranger-Zertifizierung der 16 Schülerinnen und Schüler der vierten Klasse der Marie Ulfers Grundschule auf dem Wochenmarkt am Museumshafen in Carolinensiel statt.

Das Nationalpark-Haus Carolinensiel und die Marie Ulfers Schule, seit 2018 ebenfalls Biosphärenschule, kooperieren seit vielen Jahren eng miteinander. So bildet das Nationalpark-Haus die Schüler*innen während der gesamten Grundschulzeit zu Junior Ranger aus.

Dabei besuchen die Grundschüler regelmäßig das Nationalpark-Haus und lernen so in der ersten und zweiten Klasse zunächst die verschiedenen Watttiere, Pflanzen und komplexere Zusammenhänge des Wattenmeeres kennen. Auch an einer Wattwanderung und einer Kutterfahrt nahmen die nun zertifizierten Kinder während ihrer Ausbildung teil. Darüber hinaus haben die Schüler*innen in den letzten zwei Jahren vor allem spielerisch gelernt, was ein richtiger Ranger im Nationalpark alles wissen und können muss.

Das Ende der diesjährigen Junior Ranger-Ausbildung bildete nun die Abschlusspräsentation auf dem Wochenmarkt am Museumshafen in Carolinensiel. Stolz präsentierten die insgesamt 16 Grundschüler ihr erlerntes Wissen in Form eines eigenen Wochenmarktstandes und selbstgemachten Stelltafeln die von den Kindern komplett selbstständig erarbeitet wurden. So zeigten und erklärten die Kinder den Wochenmarktbesucher*innen welche Tiere und Pflanzen im Wattenmeer zu Hause sind und welche besonderen Fähigkeiten

Abschlusspräsentation auf dem Wochenmarkt
Foto: Vanessa Bartelt

diese besitzen. Im Anschluss überreichte Stefanie Lenz, Nationalparkverwaltung Niedersächsisches Wattenmeer, den Kindern die langersehnten Junior Ranger-Urkunden. Damit sind die Grundschüler nun offiziell richtig junge Expert*innen für den Lebensraum Wattenmeer.

Die Kinder haben auch nach ihrer Grundschulzeit weiterhin die Möglichkeit als Junior Ranger aktiv zu bleiben. So können sie sich der Junior Ranger-Gruppe in Carolinensiel anschließen und an vielen spannenden Aktionen wie Wattwanderungen, Übernachtungen in der Ausstellung des Nationalpark-Hauses oder die Begleitung der Schifffahrten „Seehund in Sicht“ teilnehmen. Das Junior-Ranger-Programm ist ein Projekt des Nationalparks und Biosphärenreservats Niedersächsisches Wattenmeer. Es soll naturinteressierten Kindern und Jugendlichen ab neun Jahren die Gelegenheit geben, die Natur dieser Region durch intensive Erlebnisse kennen und schützen zu lernen. Spaß, Spannung, Gemeinschaft, Verantwortung und Toleranz stehen ganz oben auf der Werteliste.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

20 − 3 =