Inzidenz sinkt – ausgeweitete 3G-Regel bleibt

Corona-Update vom 16.09.2021 für den Landkreis Wittmund
Es sind gestern zwei neue positive Fälle hinzugekommen. 13 weitere Personen sind genesen, sodass die Zahl der aktiven Fälle nun 33 beträgt.
Da der Inzidenzwert im Landkreis Wittmund vom 09.09.2021 bis zum 14.09.2021 über 50 lag, ist der Landkreis verpflichtet eine Ausweitung der 3G Regelung anzuordnen. Dies wurde entsprechend der Landesverordnung umgesetzt und ist seit heute in Kraft. Was dies im Einzelnen bedeutet, können Sie auf der https://corona.landkreis-wittmund.de nachlesen.
  • Bestätigte Fälle: 1.351
  • … davon infiziert: 33
  • … davon genesen: 1.283
  • … davon verstorben: 35
  • Angeordnete Quarantänen: 70
Am Mittwoch (15.09.2021) wurden insgesamt 55 Personen durch das Impfzentrum geimpft. Insgesamt erhielten bisher in unserem Impfzentrum 24.026 Personen eine Erstimpfung. 21.046 Personen haben auch schon die zweite Impfung erhalten. In den hiesigen Arztpraxen erhielten bisher 14.129 Personen eine Erstimpfung. 13.905 Personen haben auch schon die zweite Impfung erhalten (Stand: 14.09.2021).
Die vom Robert-Koch-Institut (RKI) angegebene 7-Tage-Inzidenz für den Landkreis Wittmund liegt bei 26,1.
Die 7-Tages-Hospitalisierungsinzidenz beträgt in Niedersachsen 4,7. (Grenzwert zur Warnstufe 1: 6)
Der landesweite prozentuale Anteil der mit COVID-19-Erkrankten belegten Intensivbetten an der Intensivbettenkapazität liegt bei 5,5 %. (Grenzwert zur Warnstufe 1: 5 %)
Damit befindet sich der Landkreis Wittmund derzeit in keiner Warnstufe. Jedoch hat der Inzidenzwert im Landkreis den Wert von 50 an fünf aufeinanderfolgenden Werktagen überschritten.
Somit gelten seit dem 16.09.2021 weitergehende Regelungen – insbesondere wird die 3G Regelung ausgeweitet.
Alle aktuellen Regelungen finden Sie unter: https://corona.landkreis-wittmund.de.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

neunzehn − 14 =