Interkulturelle Woche 2022

Interkulturelle Woche 2022 mit der Botschaft „Offen geht – dat löppt bi uns“

Öffentlicher Aufruf zum Mitmachen – neues Programm in der Vorbereitung – Online-Treff am 23. Februar

 

lkw Wittmund. „#offengeht“ – so lautet das Motto der Interkulturellen Woche (IKW), die am 25. September wiederum bundesweit startet. Im Landkreis Wittmund wird dieses Motto allerdings noch durch eine kurze Botschaft auf Plattdeutsch ergänzt: „# Offen geht – dat löppt bi uns“.

Die IKW 2022 als sechste Auflage im Landkreis Wittmund soll wieder einen wichtigen Rahmen bieten, in dem Menschen aus unterschiedlichen Kulturen aufeinandertreffen und aufeinander zugehen können. Durch Begegnungen, Gespräche und das gegenseitige Kennenlernen werden Brücken gebaut und das Zusammenleben aller Bürger und Bürgerinnen wird gefördert – unabhängig von ihrer Herkunft.

Eine derartige Aktionswoche lebt von den vielfältigen einzelnen Aktionen und engagierten Akteuren. Der Landkreis Wittmund beteiligt sich seit dem Jahr 2017 an der bundesweiten Interkulturellen Woche – dank der Beiträge der lokalen Institutionen und Vereine, die sich für das gute Miteinander engagieren.

„Auch in diesem Jahr möchten wir viele Aktive in unserem Landkreis erreichen und Sie herzlich einladen, sich   an der diesjährigen IKW zu beteiligen“, sagt die Mitarbeiterin der Koordinierungsstelle Migration und Teilhabe des Landkreises, Nadja Pfister. Eine finanzielle Förderung von Veranstaltungen kann beim Fachbereich Steuerung und Kreisentwicklung des LK beantragt werden.

„Sie wollen sich in diesem Jahr wieder einbringen? Sie waren bisher noch nicht dabei und haben Interesse in diesem Jahr mitzumachen? Oder Sie möchten eine ohnehin geplante Veranstaltung unter das Motto der diesjährigen IKW stellen? Wir treffen uns zunächst online, um zu planen und erste Ideen unverbindlich auszutauschen. Seien Sie gern dabei!“- appelliert Pfister an die Bevölkerung. Das erste Vorbereitungstreffen für die Veranstaltungspartner und Interessierte allgemein findet am Mittwoch, 23.02.2022, um 10 Uhr online statt. Rechtzeitig vor dem Treffen erhalten die Teilnehmer eine E-Mail mit weiteren Informationen und den Zugangsdaten für die Teilnahme.

Lokale Vereine, Verbände, Kirchen, Kitas, Schulen sowie interessierte Bürger und Bürgerinnen können sich über folgende  E-Mail-Adresse für das Online-Treffen anmelden: nadja.pfister@lk.wittmund.de . Für weitere Informationen steht Nadja Pfister während der Bürostunden auch telefonisch unter 04462-861065  zur Verfügung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

1 + 13 =