Behindertenbeauftragte im Kreistag

(v. l. im Vordergrund) Herrn Kirchhoff, Frau Mönck und rechts Landrat Heymann,
im Hintergrund die Kreistagsvorsitzende Karin Emken
Foto: Ralf klöker

H.-G. Kirchhoff und Melanie Mönck im Kreistag als Behindertenbeauftragte für den Landkreis Wittmund berufen

 lkw Wittmund.  Der Wittmunder Kreistag hat in seiner Sitzung Ende März die Beauftragten für Menschen mit Behinderungen für die Dauer der laufenden Wahlperiode des Kreistages berufen. Somit bleibt Hans-Günther Kirchhoff (Schweindorf), der das Amt schon zuvor (seit Februar 2017) bekleidet hatte, weiterhin der Behindertenbeauftragte im Landkreis Wittmund. Melanie Mönck (Wittmund) ist gleichzeitig zur stellvertretenden Beauftragten für Menschen mit Behinderungen im Landkreis Wittmund berufen worden. Beide erhielten von Landrat Holger Heymann ihre Ernennungsurkunden ausgehändigt und einen Blumenstrauß überreicht.

Der Behindertenbeirat hatte in seiner Sitzung am 17.01.2022 einstimmig beschlossen, Kirchhoff erneut für das Amt vorzuschlagen. Herr Kirchhoff hatte das Amt bereits seit Februar 2017 inne und im Vorfeld signalisiert, für eine weitere Amtszeit zur Verfügung zu stehen. Ebenfalls einstimmig hatte der Behindertenbeirat beschlossen, Melanie Mönck für das Amt der stellvertretenden Beauftragten für Menschen mit Behinderungen vorzuschlagen.

Der Behindertenbeirat trifft sich regelmäßig, der Behindertenbeauftragte bietet regelmäßige Sprechstunden im Kreisgebiet an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

dreizehn − 5 =