Ostfriesische Mordgeschichten

Foto: Manfred C. Schmidt

Ostfriesische Mordgeschichten mit Manfred C. Schmidt im Kapitänshaus

Der Krimiautor Manfred C. Schmidt macht am Freitag, 31. August 2018, nach langer Pause wieder einmal Station im Deutschen Sielhafenmuseum in Carolinensiel. Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „freitags im Kapitänshaus“ geht es um 19.00 Uhr in der Schifferkneipe diesmal um ostfriesische Mordgeschichten rund um das Thema Tee.

Ob amüsante Wellnessmorde, schwarzhumorige Partnerschaftsproblemlösungen, skurrile Nachbarschaftsstreitigkeiten, die neuesten Coups seiner mafiösen Ostfriesengang und viele andere blutige Szenarien, all das sind die Themen der eigenen Kurzkrimis, die Manfred C. Schmidt mit großem Unterhaltungswert pointiert vorträgt. Das nach außen hin so Unverdächtige macht bei seinen Stories den Charme der unter der bürgerlichen Oberfläche schwelenden Heimtücke aus.

Die beiden Romane des Ostfriesen sowie die zahlreichen Kurzkrimis, die er bei verschiedenen Verlagen veröffentlicht hat, spielen meistens in seiner Heimat an der Nordsee und zeichnen sich durch einen ganz eigenen, schwarzen Humor aus. Im Kapitänshaus liest Manfred C. Schmidt abgeschlossene Geschichten, die sich meist um das Thema Ostfriesentee ranken. Das Programm „Wat is mit Tee?“ ergänzt damit die laufende Ausstellung im Museum zu den Sammelalben der Norder Teefirma Onno Behrends.

Karten sind im Vorverkauf im Museumsladen im Groot Hus (tel. Bestellung unter 04464-869323) oder an der Abendkasse im Kapitänshaus ab 18.30 Uhr erhältlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zehn − fünf =