3G Regeln gelten ab morgen wieder

Corona-Update vom 20.10.2021 für den Landkreis Wittmund
Da die 7-Tage-Inzidenz im Landkreis Wittmund an fünf aufeinanderfolgenden Werktagen den Wert von 50 überschritten hat, gelten ab morgen, 21.10.2021, erneut die weitergehenden 3G Regelungen im Kreisgebiet.
Der Bereich „Welche Regeln gelten jetzt?“ auf https://corona.landkreis-wittmund.de wird mit Inkrafttreten der Allgemeinverfügung, also morgen, angepasst.

  • Bestätigte Fälle: 1.453
  • … davon infiziert: 59
  • … davon genesen: 1.359
  • … davon verstorben: 35
  • Angeordnete Quarantänen: 75

️ Am Dienstag sind zehn neue positive Fälle hinzugekommen. Zehn weitere Personen sind inzwischen genesen, sodass die Zahl der aktiven Fälle im Kreisgebiet weiterhin 59 beträgt.
Die vom Robert-Koch-Institut (RKI) angegebene 7-Tage-Inzidenz für den Landkreis Wittmund liegt bei 78,4.
Die 7-Tages-Hospitalisierungsinzidenz beträgt in Niedersachsen 2,3. (Grenzwert zur Warnstufe 1: 6)
Der landesweite prozentuale Anteil der mit COVID-19-Erkrankten belegten Intensivbetten an der Intensivbettenkapazität liegt bei 3,8 %. (Grenzwert zur Warnstufe 1: 5 %)
Die Hospitalisierungsinzidenz ist seit dem 22.09.2021 zum Leitindikator geworden. Eine Warnstufe wird danach festgestellt, wenn der Leitindikator „Hospitalisierung“ und mindestens ein weiterer Indikator (7-Tage-Inzidenz und/oder Intensivbettenkapazität) den Wertebereich der entsprechenden Warnstufe erreicht.
Da die 7-Tage-Inzidenz im Landkreis Wittmund an fünf aufeinanderfolgenden Werktagen den Wert von 50 überschritten hat, gelten ab dem 21.10.2021 die weitergehenden 3G Regelungen im Kreisgebiet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

19 + 8 =