Erleichterung bei den Kontaktbeschränkungen in Kraft

Es sind vier neue positive Fälle hinzugekommen, von denen drei bereits als Kontaktperson in Quarantäne waren. Neun Personen sind inzwischen wieder genesen, sodass die Zahl der aktiven Fälle nunmehr 50 beträgt. Bei 24 der Infizierten wurde die britische Mutation nachgewiesen.
Die aktuelle Inzidenz beträgt laut dem RKI 33,4 Fälle in den letzten 7 Tagen pro 100.000 Einwohner.
Damit tritt im Landkreis Wittmund automatisch eine Erleichterung bei den Kontaktbeschränkungen ein: Es dürfen sich somit bei Unterschreitung der 35er-Inzidenz wieder drei Haushalte mit maximal zehn Personen treffen. Kinder bis einschließlich 14 Jahren werden dabei nicht mitgezählt.
  • Corona-Update vom 29.04.2021 für den Landkreis Wittmund
  • Bestätigte Fälle: 1135
  • … davon infiziert: 50
  • … davon genesen: 1053
  • … davon verstorben: 32
  • #Angeordnete Quarantänen: 155
Am Mittwoch (28.04.2021) wurden insgesamt 204 Personen im Impfzentrum in Esens geimpft. Insgesamt erhielten bisher in unserem Impfzentrum 11.679 Personen eine Erstimpfung. 3722 Personen haben auch schon die zweite Impfung erhalten. In den Arztpraxen erhielten bisher 1995 Personen eine Erstimpfung. Fünf Personen haben auch schon die zweite Impfung erhalten.
Eine Übersicht über die kostenlosen Testmöglichkeiten können Sie hier finden: https://www.landkreis-wittmund.de/Schnelltests

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

vier + 10 =