Rekordverdächtig: die längste Friesengeistmeile der Welt

Foto: Stefan Burmester

Carolinensiel bittet am 29. Dezember erneut zum jährlichen Ritual friesischer Trinkkultur
Am 29.Dezember, pünktlich um 18:30 Uhr ist es wieder soweit: Auf dem Wintermarkt in Carolinensiel wird die längste Friesengeistmeile der Welt entzündet. Bereits zum zwölften Mal lädt das Nordseebad seine Gäste zum gemeinschaftlichen Bau an der Friesengeistmeile ein. Das Erleben der besonderen Atmosphäre dieses Ereignisses ist dabei mindestens ebenso wichtig, wie der Ehrgeiz, den Längen-Rekord des Vorjahres erneut zu brechen. Initiator ist die Kräuter-Spirituose Original Friesengeist-Spezialgetränk.

Auf einer Länge von über 165 Metern zog sich die brennende Friesengeist-Meile im letzten Jahr durch das abendliche „Lichtermeer Carolinensiel“. Die Länge der Meile ergibt sich aus der Anzahl der Original Friesengeist-Holzschuhe, die die Besucher auf einer langen Holzbohle aneinanderreihen. Jeder Schuh bietet Platz für zwei oder sechs, mit Friesengeist gefüllte Gläser, deren Inhalt angezündet werden, sobald die Länge der neuen Friesengeistmeile offiziell verkündet ist. So waren es weit über 700 Holzschuhe, in den im vergangenen Jahr die kleinen, blauen Feuer durch die Nacht flackerten. In diesem Jahr sollen es noch mehr werden.

Genießen auf echte Friesenweise
Der malerisch beleuchtete Museumshafen mit seinem schwimmenden Weihnachtsbaum und den vielen kleinen Holzbuden entlang der Hafenkante bietet einen stimmungsvollen Rahmen für das alljährliche Ritual der Friesengeistmeile. Gemäß seiner friesischen Trinktradition wird Friesengeist stets brennend serviert und vor dem Genuss steht der traditionelle Trinkspruch. Bevor also die aufreihten Gläser endlich geleert werden dürfen, übernimmt die Freiwillige Feuerwehr Carolinensiel das Anzünden ihres hochprozentigen Inhalts. Während die vielen, blauen Flämmchen über den Gläsern flackern, sprechen alle Gäste gemeinsam den traditionellen Trinkspruch: „Wie ein Irrlicht im Moor flackert´s empor, lösch aus, trink aus, genieße leise auf echte Friesenweise – den Friesen zur Ehr vom Friesengeist mehr!“ Erst dann wird gemeinsam angestoßen und man genießt die fast magische Atmosphäre dieser Zeremonie.

Der persönliche Holzschuh
Die Friesengeistmeile setzt sich aus Hunderten von Holzschuhen zusammen. Sie alle sind individuell gestaltet. Wer schon einmal am Bau der Friesengeistmeile teilgenommen hat, der bringt seinen vorhandenen Schuh samt Gläsern einfach mit. Wer zum ersten Mal dabei ist, der erwirbt einen neuen Schuh und lässt ihn vor Ort nach seinen Wünschen beschriften. Am Friesengeist Service-Stand werden mit dem Lötkolben Namen, Sprüche, Jahreszahlen und vieles mehr in das Holz des Schuhs gebrannt. Die Schlange der Wartenden an der Bude ist lang, darum sind auch Vorbestellungen möglich, denn sie sparen Zeit. „Die kann man nutzen, um die besondere Atmosphäre an diesem Tag zu genießen“ empfiehlt Rüdiger Behn, Hersteller des Original Friesengeist, „und um zu testen, wie er denn nun schmeckt, dieser besondere Geist aus Friesland.“

Besuchermagnet Friesengeistmeile
Die Länge der ersten Friesengeistmeile betrug gerade einmal 30 Meter, über 165 Meter waren es im vergangenen Jahr. Der zunehmende Erfolg der Friesengeistmeile schlägt sich auch in den Besucherzahlen nieder. „Hotels, Pensionen und Ferienwohnungen sind fast immer ausgebucht, denn der 29. Dezember ist für viele Gäste gesetzt“ freut sich Marcus Harazim, Marketingleiter des Nordseebads Carolinensiel-Harlesiel. „Das Lichtermeer Carolinensiel mit seiner Friesengeistmeile ist ein großer Besuchermagnet, der unseren Ort über die Landesgrenzen hinaus noch bekannter macht. Wir freuen uns auf Ferien- und Tagesgäste, die bei uns ein wunderbares Ritual mit Kultstatus erleben werden.“ Die 12. Friesengeistmeile findet am 29. Dezember 2019 am Museumshafen in Carolinensiel statt.

Hier die Längen der Friesengeistmeilen

2008 => 30,00 Meter
2009 => 35,90 Meter
2010 => 22,22 Meter
2011 => 38,50 Meter
2012 => 42,12 Meter
2013 => 59,92 Meter
2014 => 70,40  Meter
2015 => 109,20 Meter
2016 => 128,32 Meter
2017 => 131,08 Meter
2018 => 165,64 Meter
2019 => ???

This article has 2 Comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

18 − zwölf =