Lasershow zum Jahreswechsel

Foto: SPiCE Show Production

Erstmal wird es zum Jahreswechsel im Museumshafen eine Lasershow geben.
Alle Organisatoren appellieren, freiwillig, auf jegliche  Böller und Raketen zu verzichten.  Die Gefahr durch Feuerwerkskörper in einer immer größer werdenden Versammlung im Museumshafen ist so nicht weiter kontrollierbar. Auch besteht für die zahlreich im Hafen liegenden Museumsschiffe eine nicht zu unterschätzende Gefahr.
Als „Dankeschön“ für den Verzicht hat die Nordseebad GmbH die Bremer Firma Spice Show – Bremen verpflichtet.
Wir haben mit der Firma Spice gesprochen, was uns im Hafen erwartet:
„Wir freuen uns schon sehr darauf, Silvester in Carolinensiel zu verbringen und zum Jahreswechsel eine Lasershow umzusetzen!
Wir haben dazu eigens für den Museumshafen eine Show programmiert, die bereits kurz vor zwölf mit stimmungsvollen Illuminationen anfängt und zu Mitternacht mit einer Musik-synchronen Lasershow das Neue Jahr begrüßt.
Laserstrahlen blitzen durch die Luft und erleuchten den Raum. In Wellen und Flächen wandern sie über den Köpfen des Publikums und tauchen den Veranstaltungsort in ein faszinierendes Meer aus buntem Licht.
SPiCE inszeniert ein mitreißendes Erlebnis mit Musik-synchron gesteuerten Lasershows. Beidem sog. „Audiance Scanning“ werden auch die Zuschauer mit Laserlicht angestrahlt, sodass sie die Shows inmitten einer dreidimensionalen Lichtwelt erleben. „, so Roland Helms, Geschäftsführung der Fa. Spice.

This article has 1 Comment

  1. Ich habe die Lasershow gesehen und war sehr enttäuscht. Es war langweilig und der angekündigte Zeitraum wurde nicht eingehalten. Von der Beschallung ganz zu schweigen – für meine Ohren grausam!
    Das kann eigentlich nur das Ergebnis eines Schnellschusses gewesen sein. Erwartet hatte ich definitiv mehr.
    Der Veranstalter sollte sich Nachhilfe in den Skigebieten geben lassen. Die bekommen Lasershows bereits seit vielen Jahren sehr gut hin.
    Vom Grundgedanken her aber eine tolle Idee.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

5 − vier =